Unter uns gesagt

Meister Isegrim

Rotkäppchen zählt zu den schönsten Märchen der Gebrüder Grimm. Seit über 200 Jahren beeindruckt die Geschichte vom kleinen Mädchen, der kranken Großmutter und dem bösen Wolf.

–>
24. August 2018 | Peter
Zollfrei

Nachhaltig hilflos

Helle Aufregung herrscht in der Reisebranche angesichts der neuen Pauschalreiseverordnung. Statt leicht zu handhabender Regelungen droht ein Wust an branchenfremden, kostspieligen und teils widersprüchlichen Vorschriften, deren Umsetzung die Gerichte noch lange beschäftigen wird.

–>
10. August 2018 | H. Zolles
Rottenbergs Roadbook

Auf Sand gebaut

Nein, damit hätte ich nicht gerechnet. Sie wohl auch nicht: Sand stand bislang nicht auf meiner „Sorgenliste“. Was, wenn nicht Sand, ist unendlich? Überall im Überfluss? Ein konfliktfreier Rohstoff – weil er nie zur Neige geht.

–>
10. August 2018 | Rottenberg
Standpunkt

Verzockt, zweite Chance

Hochmut kommt vor dem Fall. Und hochmütig waren sie allemal, die Lufthanseaten mit ihrer Eurowings. Jetzt sind sie am Boden der Realität angekommen. Das schmerzt. Nicht nur sie, sondern auch KundInnen, Reiseveranstalter und Vertrieb.

–>
10. August 2018 | Lupo
Durchgeblickt

Keine Chance für Raubritter in der Wachau

Die romantische Idee, die Tradition jener Raubritter wieder zu beleben, die in der Wachau Ketten über die Donau spannten und Schiffe nur passieren ließen, wenn eine Maut gezahlt wurde, überlebte nur wenige Tage: Mit einer in der Politik eher seltenen Spontaneität erklärte Niederösterreichs Tourismus-Landesrätin Petra Bohuslav, was sie dem Vorschlag für einer Art „Eintrittsgebühr“ in die Wachau abgewinnen könne: Genau gar nichts.

–>
10. August 2018 | G. Greul
Dog Traveler

Ist ja Irre

Zu dumm, dass Irland so weit weg ist. Zumindest für die Anreise mit Hund, wenn man seinem Vierbeiner die Strapazen eines Fluges ersparen möchte. Das viele Grün und die milden Temperaturen würden Kalle gefallen.

–>
10. August 2018 | Dog Traveller
Unter uns gesagt

Ancillary fürs Netzleiberl

Wir sind Reisende und ihr seid Touristen. Diese Abgrenzung besteht, seit es Tourismus gibt. Also lange. Touristen sind immer die anderen. Man selbst ist Reisender.

–>
10. August 2018 | Peter
Durchgeblickt

Arbeitszeit: Leider ein Pfuschgesetz

Es fehlte nicht an Apellen aus politischen Lagern, auf den Boden der Sachlichkeit zurück zu kehren. Gebracht haben sie nichts: Bei der letzten Diskussion des Themas „Arbeitszeitflexibilisierung“ vor der Beschlussfassung im Plenum des Nationalrates schlugen sich Befürworter und Gegner überzogene Anschuldigungen um die Ohren.

–>
13. Juli 2018 | G. Greul
Unter uns gesagt

Bord-Plage

Die Erfindung des Trolleys war eine der größten Errungenschaften in der Welt des Reisens. Doch aus dem einstigen Segen ist eine Landplage geworden. Besser gesagt, eine Bord-Plage.

–>
13. Juli 2018 | Peter
Zollfrei

Die Lücke

Prüfungsessen an einer Höheren Lehranstalt für Tourismus. Die Schülerinnen und Schüler haben vorzüglich gekocht und servieren geradezu perfekt. Die für unseren Tisch zuständige junge Dame ist ausnehmend freundlich, kompetent und besonders aufmerksam.

–>
13. Juli 2018 | H. Zolles
Standpunkt

PRV und Psychotherapie

Das Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) hat gute Arbeit geleistet: rund um die Pauschalreiseverordnung (PRV) wurde am 20. Juni 2018 ein Begutachtungsverfahren eingeleitet. Insgesamt 116 Institutionen haben den PRV-Entwurf erhalten, um bis 6. Juli ihre Stellungnahmen abzugeben. Super, oder?

–>
13. Juli 2018 | Lupo
Dog Traveller

Reisen zum Hund

Freudestrahlend schob mir Dimitrij heute Morgen sein Handy unter die Nase. Er musste nichts sagen. Sein breites Lächeln verriet: Der Welpe auf dem Display hat ein neues Zuhause.

–>
13. Juli 2018 | Dog Traveller
Rottenbergs Roadbook

Am Donauradweg

Natürlich ist das „Jammern auf hohem Niveau“. Doch gerade weil die Fahrt am Donauradweg wunderschön ist, stören ein paar kleine, unnötige „Bugs“. Weil sie als „aber …“ in Erzählungen einfließen - und ein „aber“ das Bild so nachhaltig wie unnötig stört.

–>
13. Juli 2018 | Rottenberg
Rottenbergs Roadbook

Trainspotting

Es liegt am Älterwerden: Irgendwann kommt der Moment, in dem Veränderungen einen übertölpeln. Wenn über Jahre Gewohntes nicht mehr gilt.

–>
29. Juni 2018 | Rottenberg
Durchgeblickt

12-Stunden-Tag : Drübergefahren und abgestürzt

Ob der Initiativantrag zur Ausdehnung der Arbeitszeit von 10 auf 12 Stunden täglich – vulgo „Arbeitszeitflexibilisierung“ – wirklich so eine Pfuscharbeit ist, wie die NEOS behaupten, oder eine Strategie, mit der die Bundesregierung Stärke demonstrieren wollte, sei dahingestellt.

–>
29. Juni 2018 | G. Greul
Nach oben