Durchgeblickt

Günther Greul

• Wirtschaftsjournalist

Karriere-Steckbrief: langjähriger Chefredakteur der ÖGZ, danach Chefredakteur und Geschäftsführer des Österreichischen Wirtschaftsverlages

Seit 29. März 2003 zeigt Greul mit seiner Kolumne „Durchgeblickt” auf, was hinter den Dingen liegt, die für die Tourismusbranche top-aktuell sind. g.greul@tai.at

Durchgeblickt

Winterwandern in heizbaren Socken?

Die durch die Schneelage ausgelöste Euphorie gab der Diskussion um die Zukunft des Wintertourismus neuen Schub: Sind die Folgen des Klimawandels wirklich so bedrohlich? In Schneemassen verschüttet, fällt es schwer zu befürchten, dass vielleicht schon im nächsten Jahr Seilbahnen über aperen Pisten still stehen.

–>
08. Februar 2019 | G. Greul
Durchgeblickt

Total regional – oder doch nicht?

Das abwechslungsreiche Programm des ÖHV-Kongresses in Villach war von zwei Begriffen geprägt: Regional und nachhaltig. Wenn vom gastronomischen Angebot die Rede ist, scheint ohne Regionalität gar nichts mehr zu gehen, und Nachhaltigkeit ist zum Schlagwort für alles verkommen, von dem man möchte, dass es auch morgen noch da ist.

–>
25. Jänner 2019 | G. Greul
Durchgeblickt

Wenn der Erfolg zum Problem wird

Von 52 untersuchten europäischen Städten ist Wien unter den neun „leuchtenden Sternen“ einer gesunden touristischen Entwicklung, gemeinsam mit z.B. Rom, London oder Berlin, nur übertroffen von der Spitzengruppe Paris, Zürich, Stocksholm und Luzern.

–>
10. Jänner 2019 | G. Greul
Durchgeblickt

Sogar „Schönreden“ wäre hilfreich

Nach einem Zwischenhoch im Vorjahr ist die Jobzufriedenheit 2018 erneut gesunken – die Stimmung unter den Beschäftigten habe sich „getrübt“. Berend Tuschleitete daraus ab, dass „Jobs im Tourismus endlich die gleichen Arbeitsbedingungen brauchen wie andere Branchen“.

–>
30. November 2018 | G. Greul
Durchgeblickt

Pfuschgesetz nur mit Strafen durchsetzbar?

Anders war es nicht zu erwarten: Als Retourkutsche für die Provokation durch das Drüberfahren der Bundesregierung beim Beschluss der „Arbeitszeitflexibilisierung“  inszenierten Gewerkschaft, Arbeiterkammer und SPÖ wie angekündigt einen „heißen Herbst“.

–>
16. November 2018 | G. Greul
Durchgeblickt

Hallstatt goes Disneyland?

Sie stehen im Vorgarten, gelegentlich auch im Wohnzimmer, oder montieren einen Fensterflügel ab, um freie Kamerasicht zu haben. Sie drängen sich am „View­point“, der die beste Postkartenperspektive bietet, die sie von den Urlaubsfotos ihrer Freunde kennen.

–>
02. November 2018 | G. Greul
Durchgeblickt

Und keiner sagt Schluss mit dem Schwachsinn!

Pauschalreisende kennen das Ritual: Zwei Tage vor der Heimreise schaut man im Ordner des Reiseveranstalters nach, wann man für den Rückflug aufgesammelt wird. Bisher waren Flugnummer, Abholzeit, Anzahl und Namen der Passagiere angeführt.

–>
19. Oktober 2018 | G. Greul
Durchgeblickt

Neue Tourismuswährung dringend gesucht

Nur mehr ein knappes halbes Jahr steht zur Verfügung, wenn Tourismusministerin Elisabeth Köstlinger ihre Zusage einhalten will, den neuen „Masterplan“ im Rahmen der ITB in Berlin zu präsentieren.

–>
05. Oktober 2018 | G. Greul
Durchgeblickt

Geht der Österreich Werbung das Geld aus?

Zwischen den Landestourismus-Organisationen (LTOs) und der Österreich Werbung (ÖW) soll der Haussegen ordentlich schief hängen: Bei einer von den Ländern initiierten internationalen Kampagne für ein „Radland Österreich“ sollte die ÖW die Hälfte der Kosten übernehmen, habe aber erklärt, dafür kein Budget zu haben.

–>
21. September 2018 | G. Greul
Durchgeblickt

Eine eigene Ministerin – endlich! Oder?

Über Jahrzehnte hat die Tourismuswirtschaft einen eigenen Minister oder einen Staatssekretär gefordert, der ihre Interessen vertritt, vor allem auf Regierungsebene. Dass es nie dazu kam, wurde geradezu als Missachtung dieses vitalen Wirtschaftszweiges angesehen.

–>
07. September 2018 | G. Greul
Durchgeblickt

AIRBNB verrät keine Vermieterdaten

Das Privatquartier-Vermittlungsportal AIRBNB steht vor seiner „Legalisierung“ in Wien: Nach einem mühsamen Verhandlungsjahr hat Wiens neuer Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke eine bevorstehende Regelung angekündigt. Wie nicht anders zu erwarten war, wird die Plattform die Daten ihrer Vermieter der Stadtverwaltung nicht verraten; sie hat dies noch in keiner der über 80.000 Städte getan, in denen sie aktiv ist.

–>
24. August 2018 | G. Greul
Durchgeblickt

Keine Chance für Raubritter in der Wachau

Die romantische Idee, die Tradition jener Raubritter wieder zu beleben, die in der Wachau Ketten über die Donau spannten und Schiffe nur passieren ließen, wenn eine Maut gezahlt wurde, überlebte nur wenige Tage: Mit einer in der Politik eher seltenen Spontaneität erklärte Niederösterreichs Tourismus-Landesrätin Petra Bohuslav, was sie dem Vorschlag für einer Art „Eintrittsgebühr“ in die Wachau abgewinnen könne: Genau gar nichts.

–>
10. August 2018 | G. Greul
Durchgeblickt

Arbeitszeit: Leider ein Pfuschgesetz

Es fehlte nicht an Apellen aus politischen Lagern, auf den Boden der Sachlichkeit zurück zu kehren. Gebracht haben sie nichts: Bei der letzten Diskussion des Themas „Arbeitszeitflexibilisierung“ vor der Beschlussfassung im Plenum des Nationalrates schlugen sich Befürworter und Gegner überzogene Anschuldigungen um die Ohren.

–>
13. Juli 2018 | G. Greul
Durchgeblickt

12-Stunden-Tag : Drübergefahren und abgestürzt

Ob der Initiativantrag zur Ausdehnung der Arbeitszeit von 10 auf 12 Stunden täglich – vulgo „Arbeitszeitflexibilisierung“ – wirklich so eine Pfuscharbeit ist, wie die NEOS behaupten, oder eine Strategie, mit der die Bundesregierung Stärke demonstrieren wollte, sei dahingestellt.

–>
29. Juni 2018 | G. Greul
Durchgeblickt

Alles Bio – oder was?

Obwohl die biologische Landwirtschaft nach internationalen Erfahrungen zwischen acht und 25 Prozent geringere Erträge bringt, als die konventionelle, könnten die österreichischen Bauern das Land auch bei flächendeckender biologischer Bewirtschaftung ernähren.

–>
01. Juni 2018 | G. Greul
Nach oben