Durchgeblickt

Günther Greul

• Wirtschaftsjournalist

Karriere-Steckbrief: langjähriger Chefredakteur der ÖGZ, danach Chefredakteur und Geschäftsführer des Österreichischen Wirtschaftsverlages

Seit 29. März 2003 zeigt Greul mit seiner Kolumne „Durchgeblickt” auf, was hinter den Dingen liegt, die für die Tourismusbranche top-aktuell sind. g.greul@tai.at

Durchgeblickt

Minister mit Durchblick gesucht

„Ich vermute, dass manche (im Gastgewerbe) auf Kosten des Arbeitsmarktservice Saisonen begradigen“, erklärte Sozialminister Alois Stöger in einem Interview. „Wenn das Wetter im November schlecht und die Saison noch nicht ganz gestartet ist, gibt es Betriebe, die Menschen mit einer Wiedereinstellungszusage für einen Monat zum AMS schicken.....

–>
13. Jänner 2017 | G. Greul
Durchgeblickt

Vida bleibt bei Blockadeargumenten

Dass das Gastgewerbe nach Köchen und Kellnern sucht, ist inzwischen auch in der breiten Öffentlichkeit angekommen: Nicht nur Zeitungen und Magazine, auch das Fernsehen berichtete über die prekäre Situation.....

–>
16. Dezember 2016 | G. Greul
Durchgeblickt

100 Millionen-Jackpot auf Eis gelegt

Eigentlich hatten Optimisten erwartet, dass demnächst ein Geldregen auf die Hotellerie herunterprasselt: Der Europäische Gerichtshof hat bestätigt, dass der Ausschluss der Dienstleistungsunternehmen von der „Energieabgabenrückvergütung“ EU-rechtswidrig sei, woraus abgeleitet werden kann, dass die seit fünf Jahren vorenthaltenen Rückvergütungen nachbezahlt werden müssten.

–>
02. Dezember 2016 | G. Greul
Durchgeblickt

Zwischen „großem Wurf“ und „Entsetzen“

Die Novelle des Gewerberechtes liegt vor, wenige Details sollen noch im Begutachtungsverfahren geklärt werden. Die Beurteilung reicht von „guter Lösung bis großer Wurf“ von WKO Präsident Leitl bis zum „gemeinsamen Entsetzen über die Mutlosigkeit, mit der eine große Reform zu Grabe getragen wurde“.

–>
18. November 2016 | G. Greul
Durchgeblickt

Mehr Trinkgeld für den Staat?

Der Auslöser war eine Reise nach New York: Beeindruckt, wie „serviceorientiert“ dort die Gastronomie agiert, indem sie 15 bis 20 Prozent Trinkgeld auf der Speisekarte anführt und automatisch in Rechnung stellt, beschloss Hartmuth Rameder in seinem Restaurant „Hofmeisterei“ in Wösendorf den gleichen Weg zu gehen.

–>
04. November 2016 | G. Greul
Durchgeblickt

Arbeitsklimaindex ist vor allem ein Ärgernis

Erneut präsentierte die Gewerkschaft Vida den „Arbeitsklimaindex“, der seit 1997 das gleiche Ergebnis zeigt: Der Tourismus ist auf Grund der miserablen Arbeitsbedingungen eine „Fluchtbranche“, der die Mitarbeiter davonlaufen.

–>
21. Oktober 2016 | G. Greul
Durchgeblickt

Wiener Tourismusgesetz mit Hintertüre

„Damit lässt sich nichts mehr unter dem Deckmantel des Datenschutzes verbergen, die Bundeshauptstadt holt die Sharing Economy aus dem Graubereich und setzt Standards.

–>
07. Oktober 2016 | G. Greul
Durchgeblickt

Gewerbeordnung: Kein „großer Wurf“

Zu den unerledigten Aufgaben der Bundesregierung gehört die Reform der Gewerbeordnung. Zur Darstellung ihrer Dringlichkeit hat sich eine Sammlung an absurden Regelungen entwickelt.

–>
23. September 2016 | G. Greul
Durchgeblickt

Vor Gericht und auf hoher See…

…ist man in Gottes Hand. Dieser Kalauer passt perfekt auf die zerklüftete Materie des Reiserechts.

–>
09. September 2016 | G. Greul
Durchgeblickt

Liegenreservierer bleiben Dauerbrenner

Es gibt ein verlässliches Sommerthema: Die Sonnenliegen-
Reservierer, die im Morgengrauen ausrücken, um die besten Plätze zu belegen und anderen damit ordentlich auf die Nerven gehen.

–>
26. August 2016 | G. Greul
Durchgeblickt

Jeder Klick zu viel kostet Direktbucher

Auf den ersten Blick scheint alles in Ordnung zu sein: Laut einer aktuellen Studie der Hotrec über die Marktanteile der Buchungsmöglichkeiten in der europäischen Hotellerie liegt Österreich bei den Direktbuchungen mit 63,6 Prozent hinter der Slowakei, Deutschland und Finnland immerhin auf Platz vier.

–>
12. August 2016 | G. Greul
Durchgeblickt

Wie man auch den besten Tourismus ruiniert

Naturbelassene Sandstrände, ein paar Menschen, die sich unter Palmen in der Sonne räkeln – dieses in der Werbung für Badeurlaube strapazierte Klischeebild entspricht nur in den seltensten Fällen der Realität. Wo der Tourismus das Stadium von Strandhütten verlassen hat und in Vier- bis Fünfstern-Hotels stattfindet, sind Strukturen unvermeidlich, die einen angenehmen Strandaufenthalt sichern.

–>
29. Juli 2016 | G. Greul
Durchgeblickt

Parteien privilegieren ihre Vereine

Die Obmänner der Gastronomie-Fachgruppen aller Bundesländer und den prominenten Verfassungsrechtler Heinz Mayer hatte Fachverbandsobmann Mario Pulker aufgeboten, um bei einer Pressekonferenz mit dem nötigen Nachdruck zu demonstrieren, dass es dem Gastgewerbe in ganz Österreich mit seinem Protest wirklich ernst ist.

–>
15. Juli 2016 | G. Greul
Durchgeblickt

„Go West“ ins gelobte Land freier Lehrstellen

Mangelnde Mobilität der Mitarbeiter und Lehrlinge wird zum Problem. Eine ÖHV-Initiative versucht die Schieflage zu beheben

–>
01. Juli 2016 | G. Greul
Durchgeblickt

EU macht sich um AIRBNB Sorgen

Eigentlich hat man erwartet, dass die „Sharing Economy“ der EU Sorgen bereitet, weil sie bewirken, dass bestehende Regelungen ignoriert werden. Umso überraschender ist es, dass genau das Gegenteil der Fall ist

–>
17. Juni 2016 | G. Greul
Nach oben