Unter uns gesagt

Nordpol auf Wanderschaft

Print-Ausgabe 8. Februar 2019

Sibirien ist nicht jene Weltregion, die man gemeinhin als gemütlich bezeichnet. Eher das Gegenteil. Jemanden nach Sibirien zu schicken, ist nicht unbedingt ein freundlicher Wunsch (es sei denn auf einen Trip mit der Transsib).

Jetzt wird die ganze Welt nach Sibirien geschickt. Zumindest ihr Nordpol. Also der magnetische. Als man den ortete, so um 1830, lag er im Norden Kanadas. Dann begab er sich auf Wanderschaft. Langsam vorerst, immer Richtung geographischer Nordpol. Doch in den 1990er-Jahren legte er an Tempo zu, ist aktuell mit 55 km pro Jahr unterwegs, hat vor kurzem die Datumsgrenze überschritten und bewegt sich kontinuierlich weg von seinem geographischen Namensvetter, hinein in sibirische Gewässer!

Das hat uns noch gefehlt: Trump ist US-Präsident, die Briten verlassen die EU, und Russland kriegt den magnetischen Nordpol! Putin denkt sicher schon an eine großangelegte Werbe-Kampagne: „Visit Russia, the North Pole is already there“, malt sich aus der

Peter

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 08. Februar 2019

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben