Dog Traveller

Aus hygienischen Gründen?

Print-Ausgabe 3. November 2017

Einen Ort in Österreich zu finden, an dem man sich mit Hund komplett unerwünscht fühlt, ist echt schwer. So schwer, dass Kalle und ich ganze sieben Jahre gebraucht haben, um eine Adresse zu finden, die uns leider nicht wiedersieht: der Stubenbergsee im schönen steirischen Apfelland. Hier reichte es den Behörden nämlich nicht, ein „bade-saisonales“ Hundeverbot auszusprechen. Ne, hier sind Hunde ganzjährig vom Ufer fernzuhalten. Und damit es auch wirklich jeder mitbekommt, ist an den Eingängen zum See nicht nur ein Verbotsschild angebracht sondern gleich drei. „Aus hygienischen Gründen ist das Mitnehmen von Hunden im gesamten „See-Areal“ nicht gestattet und daher strengstens untersagt!“, steht da. Na schön, es kann ja jeder mit seinem See machen, was er will. Nachdenklich stimmte mich allerdings der Anblick des direkt unter dem Schild verlaufenden Kanals. Der Dreck, der an diesem Tag darin schwamm, stammte sicher nicht von einem Hund. Aus hygienischen Gründen.... Mensch, denk mal nach!

Ihre Janin Nachtweh

Der Dog Traveller der Woche:

Ernst Gottscholy (GF Ernst Pipal KG) mit seinem Rhodesian Ridgeback-Rüden Dahoma

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 03. November 2017

Ähnliche Artikel

Dog Traveller

Hunde an die Macht

20. Oktober 2017 | Dog Traveller
Dog Traveller

Sprachreisen

06. Oktober 2017 | Dog Traveller

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben