Starke Nachfolgerin für Martin Gross! Elisabeth Zauner neue Emirates Country Managerin
Emirates Airline

Starke Nachfolgerin für Martin Gross! Elisabeth Zauner neue Emirates Country Managerin

T.A.I. 24 TOP News

Lange hat es gedauert, sechsmal wurde der Termin verschoben, aber jetzt ist es fix: Martin Gross, der ursprünglich Ende März 2020 mit Erreichen des Pensionsalters in den Ruhestand treten wollte, wird nach 18 erfolgreichen Jahren bei der Airline aus Dubai mit 31. Juli 2022 seinen endgültigen Abschied nehmen. Seine Nachfolgerin ist Elisabeth Zauner. Seit 14 Jahren bei Emirates Österreich, in den zurückliegenden neun Jahren als Commercial Managerin, übernimmt sie mit 1. August die Position der Country Managerin.

Eine bessere Entscheidung konnte es kaum geben. „Zauner ist unsere heimliche Chefin, die alles steuert“, betonte Martin Gross vor vier Jahren, als das Emirates-Büro in Wien mit dem „Chairmans Award for Sales Excellence“ als bestes Verkaufs-Team 2018 aller damals weltweit 84 Emirates-Büros ausgezeichnet wurde. Die Auszeichnung überreichte Emirates CEO und Chairman Sheikh Ahmed bin Saeed Al-Maktoum damals persönlich an Commercial Managerin Austria Elisabeth Zauner. Künftig zeichnet sie als Country Managerin für das gesamte operative Geschäft von Emirates in Österreich, die strategische Ausrichtung und die Stärkung aller Vertriebskanäle verantwortlich.

Steile Karriere

Begonnen hatte Elisabeth Zauner ihre Karriere noch während des Studiums am IMC Krems (Master in Business Administration und Tourism Management, inkl. Auslandssemester an der katalonischen „Universitat Rovira i Virgil“ in Tarragona) 2005 im Sales Support bei Austrian Airlines, wechselte dann als Sales Managerin zu Accor, um 2008 als Senior Sales Support bei Emirates ihre seitherige berufliche Heimat zu finden. Seit 2014 ist Elisabeth Zauner auch als Lektorin an der FH des IMC Krems tätig.

Emirates Airline flog bis zum Ausbruch der Pandemie zweimal täglich zwischen dem Drehkreuz Dubai und Wien (ein Flug mit dem Airbus A380, einer mit der Boeing 777-300ER). 2019, im letzten Jahr vor der Krise, beförderte Emirates von/nach Wien rund 415.500 Fluggäste. Nach knapp zweimonatiger Unterbrechung startete Emirates im Juni 2020 wieder ihre Wien-Rotationen. 2021 flogen mit Emirates 149.500 Passagiere von und nach Wien (im ersten Pandemiejahr waren es 119.630). Aktuell kommt der Airbus A380 zum Einsatz mit neun Frequenzen pro Woche.

EK-Zahlen auf Erholungskurs

Die Airline aus Dubai konnte im Geschäftsjahr 2021/22 (per Ende März) ihren Umsatz wieder um 91,4% auf umgerechnet 14,55 Mrd. Euro steigern, die operative Marge verbesserte sich von -48,6% auf -0,7%. Es wurden 19,56 Millionen Passagiere befördert (im Jahr davor waren es nur 6,55 Millionen). Die Flotte besteht aus 262 Flugzeugen.  

Interessant sind ergänzend dazu folgende weiterführende Berichte:

Emirates Airline - Fünfte Verlängerung! Aber Ende März 2022 ist für Österreich-Chef Martin Gross endgültig Schluss >>>

„Chairmans Award for Sales Excellence“ - Emirates-Wien-Team das beste der Welt! Auszeichnung vom Scheich persönlich >>>

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben