Neue Aufgabe für Petra Stolba! „Mrs. Tourismus“ wird Kabinettchefin von Othmar Karas in Brüssel
Europäisches Parlament

Neue Aufgabe für Petra Stolba! „Mrs. Tourismus“ wird Kabinettchefin von Othmar Karas in Brüssel

T.A.I. 24 TOP News

Die Meldung war kurz und knapp, verfehlte aber ihre Wirkung nicht: Petra Stolba, von Herbst 2006 bis Frühjahr 2021 Geschäftsführerin der Österreich Werbung (ÖW), ist ab sofort Kabinettchefin des 1. Vizepräsidenten des Europäischen Parlamentes, Othmar Karas. Sie folgt in dieser Funktion auf Michaela Schwendinger, die in den zurückliegenden elf Jahren als Büroleiterin für die Betreuung der Vizepräsidenten-Agenden verantwortlich zeichnete.

Karas wurde Anfang 2022 zum Ersten von 14 Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments gewählt. Es ist seine dritte Amtszeit im Präsidium des EU-Parlaments. Als weitere Österreicherin gehört die Vorarlbergerin Evelyn Regner als 6. Vizepräsidentin dem Gremium an.

Aufgaben für Petra Stolba von OSZE bis NATO

Die Vizepräsidenten bilden zusammen mit fünf Quästoren und dem Präsidenten das Parlaments-Präsidium, das die Regeln für das reibungslose Funktionieren des Parlaments festlegt, den Vorentwurf des Haushaltsplans erstellt und über administrative, personelle und organisatorische Fragen entscheidet.

Petra Stolba kommt als Kabinettschefin die Verantwortung über alle Aktivitäten des Ersten Vizepräsidenten zu. Zu ihrem direkten Aufgabenbereich im Präsidium gehören die Informations- und Kommunikationspolitik, die Umsetzung der Schlussfolgerungen der Konferenz zur Zukunft Europas, der wissenschaftliche Dienst für die Parlaments-Mitglieder und -Bibliothek, die Vertretung von Parlaments-Präsidentin Roberta Metsola (Malta) für die EFTA-Staaten sowie ihre Vertretung in multilateralen Gremien (Sicherheit), einschließlich NATO (North Atlantic Treaty Organization) und OSZE (Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa).

Tourismus als Wirtschaftsmotor der EU

Für Othmar Karas gilt der Tourismus als „aktiver Beitrag zur europäischen Friedenspolitik. Zuhören können und Verständnis für andere Länder lernt man nur beim Reisen“, betonte er bereits vor acht Jahren bei einer Veranstaltung des Travel Industry Clubs Austria in Wien, die dem Thema „Tourismus als Wirtschaftsmotor der EU" gewidmet war.

Petra Stolba, die damals in ihrer Funktion als Geschäftsführerin der Österreich Werbung ebenfalls bei der Veranstaltung anwesend war, pflichtete Karas in der anschließenden Diskussion bei. Nicht nur das: Karas sei ihres Wissens nach „der erste EU-Politiker, der mit Touristikern darüber spricht, wie man weitere Reisehemmnisse abbauen kann.“ Als künftige Kabinettchefin von Othmar Karas in Brüssel und den damit verbundenen Aufgaben kann sie nun erheblich konkreter in diese Richtung wirken.  

Interessant ist ergänzend dazu folgender weiterführender Bericht:

Petra Stolba: „Sehe immer nur die Zukunft!“ Vier Treiber dominieren jene des Tourismus >>>

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben