Unter uns gesagt

Zwickt’s mi

Print-Ausgabe 11. September 2020

Vor 25 Jahren war er der Nummer 1-Hit in Österreich: „Zwickt's mi“ vom Wolferl Ambros. Dessen Songtext ist heuer so aktuell, wie nie zuvor. Vor allem in der Touristik. Zwickt's mi i man i tram. Und weil’s so lustig ist, gibt’s gleich eine neue Strophe dazu.

„Dem Lockdown folgt das ärgste Tief, das jemals wir erlebt. Der Tourismus siecht und leidet sehr, auf dera ganzen Welt. De Wirklichkeit is no viel ärger, Reisewarnung, Maskenpflicht, no a Testung, dann Quarantäne, na i pack des net.“

Wann's endlich wieder aufwärts geht? Niemand weiß es, jeder hofft. Durchtauchen ist die Parole. Blub blub blub. Kutz kutz. Warten auf Godot war da noch richtig kurzweilig. Deshalb: Zwickt's mi ganz wurscht wohin, hofft nicht allein auf bessere Zeiten der

Peter

Ähnliche Artikel

Unter uns gesagt

Österreichische Lösung

14. August 2020 | Unter uns gesagt
Unter uns gesagt

Push-Benachrichtigungen

17. Juli 2020 | Unter uns gesagt
Unter uns gesagt

Asterix und Covid

19. Juni 2020 | Unter uns gesagt

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben