Unter uns gesagt

Vorgeplänkel

Print-Ausgabe 20. Mai 2016

Wir spüren‘s noch nicht so richtig, aber die Auswirkungen sind schon deutlich sichtbar: über den Wolken herrscht seit geraumer Zeit wieder ein kräftiges Preisgemetzel. Luft dazu haben die Airlines durch die implodierten Treibstoffkosten erhalten. Die sind von zuvor rund einem Drittel des Gesamtaufwands mittlerweile auf unter ein Viertel gesunken.

In welcher Intensität sich die Preisschlacht abspielt, zeigt sich an den steigenden Passagierzahlen bei gleichzeitig sinkenden Umsätzen. In Amerika und Asien war das bereits im Vorjahr der Fall, ganz extrem im Golf bei Emirates, und heuer schwappt die Welle nach Europa.

Trotzdem gibt’s hüben wie drüben und da wie dort Rekordgewinne! Die Schlussfolgerungen davon? Erstens: wer nicht einmal jetzt schwarze Zahlen vorweisen kann, für den wird’s bald verdammt eng; zweitens: der bisherige Preiskrieg war offenbar nur ein Vorgeplänkel, auf das was noch kommen wird. Den kommenden Monaten sieht deshalb voll Spannung entgegen der

Peter

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 20. Mai 2016

Ähnliche Artikel

Unter uns gesagt

Schmähgedichte

06. Mai 2016 | Unter uns gesagt
Unter uns gesagt

Mäuse-Verspätung

20. April 2016 | Unter uns gesagt
Unter uns gesagt

Im Schafgatter

08. April 2016 | Unter uns gesagt

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben