Rückkehr auf die Weltmeere

Re-Start erfolgt step by step, den Anfang macht die Marina im August

Print-Ausgabe 16. Juli 2021

Oceania Cruises hat die Auszeit für neue Innovationen genutzt, Maik A. Schlüter freut sich bereits auf das Comeback


 

Maik A. Schlüter, Business Development Director D-A-CH bei Oceania Cruises, im Gespräch über den Neustart und die Modernisierung der luxuriösen Flotte

T.A.I.: In wenigen Wochen soll mit der Marina das erste Flottenmitglied bei Oceania Cruises wieder ablegen. Wie sieht es mit den restlichen Schiffen aus?

Schlüter: „Wir können es kaum erwarten, dass unsere Schiffe schrittweise auf die Weltmeere zurückkehren. Der Startschuss fällt am 29. August in Kopenhagen, wenn die Marina zu ihrer ersten Reise nach Stockholm aufbricht. Ab Herbst folgen dann die Riviera (18. Oktober ab Istanbul), Insignia (21. Dezember 2021 ab Miami) und 2022 die Sirena (22. Jänner ab Miami). Alle Schiffe werden ihre geplanten Routen wieder aufnehmen.“

T.A.I.: Gibt es ein Re-Start-Highlight, auf dass Sie sich besonders freuen?

Schlüter: „Ja, und zwar die Durchführung unserer beliebten, 180-tägigen Weltreise. Diese führt unsere Gäste Anfang 2022 an Bord der Insignia von Los Angeles rund um den Globus bis nach New York.“

T.A.I.: Oceania Cruises war während der vergangenen Jahre nicht untätig und hat einige Modernisierungsmaßnahmen vorgenommen. Worauf dürfen sich die Gäste an Bord der Schiffe freuen?

Schlüter: „Wir sind stolz darauf, mit unserem OceaniaNEXT-Programm jede Facette des Gästeerlebnisses auf ein neues Level zu heben. So haben die öffentlichen Bereiche auf allen Schiffen ein raffiniertes, zeitgemäßes Design erhalten. Im Rahmen dessen haben auch mehr als 1.000 neue Echtkunst- und Designobjekte den Weg an Bord der Flottenmitglieder gefunden. Auf den Schiffen der Regatta-Klasse wurden die Kabinen und Suiten komplett neugestaltet. Aber auch die ‚Feinste Küche auf See‘ hat sich weiterentwickelt und trumpft mit noch exklusiveren kulinarischen Erlebnissen auf.“

T.A.I.: Was dürfen wir uns darunter vorstellen?

Schlüter: „Allein auf die Abendkarte des The Grand Dining Room haben es mehr als zwei Dutzend neuer und kreativer Gerichte geschafft. Aber auch das Mittagsangebot im Terrace-Café ist noch vielseitiger geworden und bietet zukünftig auch regionale Fisch- sowie Fleischspezialitäten aus den bereisten Destinationen an. Fans der beliebten Poke Bowls können sich hier verschiedenste Varianten zubereiten lassen. Unser beliebtes Restaurant Toscana hat 21 Neuzugänge auf der Menükarte, die Italiens intensive und rustikale Aromen verkörpern – natürlich werden auch diese meisterhaft zubereiteten Gerichte wie gewohnt auf dem einzigartigen Versace-Porzellan angerichtet und serviert.“

T.A.I.: Ist eine vollständige Impfung Voraussetzung für eine Kreuzfahrt mit Oceania Cruises?

Schlüter: „Ja. Die konzernweiten Vorgaben gelten auch für die Schiffe von Oceania Cruises und gewährleisten zusammen mit unserem Hygiene- und Sicherheitsprogramm SailSAFETM, dass das Reisen an Bord unserer Schiffe so sicher wie möglich stattfindet. Zudem haben wir die medizinischen Teams und den Gesundheitsservice aufgestockt und auf allen Schiffen HEPA-Luftfilteranlagen eingebaut.“

Ausblick in die Zukunft

Mit der Vista gewährt Oceania Cruises erste Einblicke in die neueste Schiffsklasse der Reederei. Mit Platz für bis zu 1.200 Gäste, einem modernen Design und einer Vielzahl an Gesellschafts-, Erholungs- und Wellnessbereichen steht sie für das charakteristische Boutique-Luxuserlebnis der Marke. Zu den Highlights der öffentlichen Bereiche gehören eine Säule aus Kristall inmitten der geschwungenen Freitreppe in der Lobby, ein in Naturtönen gehaltenes Pool Deck sowie The Grand Lounge mit ihrer glamourösen Atmosphäre. Das Schiff der Allura-Klasse wird 2023 zum ersten Mal in See stechen – erste Reisen werden im September zur Buchung freigegeben, so u. a. auch über Caravelle Seereisen: Tel. 01/7132270, office@caravelle.at. 

Am 29. August bricht die Marina zu ihrer ersten Reise nach Stockholm auf

Am 29. August bricht die Marina zu ihrer ersten Reise nach Stockholm auf

Das Atrium an Bord der Vista

Das Atrium an Bord der Vista

Der Grand Dining Room an Bord der Vista

Der Grand Dining Room an Bord der Vista

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben