MSC Cruises

Raumschiff der Zukunft inklusive! MSC Virtuosa-Taufe in Dubai mit interessanten Akzenten

T.A.I. 24 TOP News

„Und sie bewegt sich doch!“ Dieses Galileo zugeschriebene Zitat (er meinte damit, dass sich die Erde um die Sonne bewegt und nicht umgekehrt) fällt einem angesichts des durch Lockdown, Omikron und sonstige aktuelle Geschehnisse geprägten Alltag ein, sobald der Blick ein wenige über den Tellerrand hinaus schweift. Die Welt – auch jene der Kreuzfahrt - dreht sich erfreulich erfrischend weiter, wie Ende November, als MSC Cruises zur Taufe ihres jüngsten Flaggschiffes, der MSC Virtuosa, nach Dubai lud. T.A.I. war bei der Zeremonie mit dabei.

Unabhängigkeitstag mit Perspektive

Als Taufpatin fungierte wie bei MSC üblich Filmlegende Sophia Loren. Dubai wurde vom MSC-Management rund um Executive Chairman Pierfrancesco Vago nicht nur aufgrund des 50. Geburtstages der Vereinigten Arabischen Emiraten (Unabhängigkeitstag 2. Dezember 1971) als Austragungsort für die Taufe gewählt, sondern auch um das langfristige Engagement von MSC Cruises (deren Muttergesellschaft, die Mediterranean Shipping Company, ist die zweitgrößte Containerreederei der Welt) in den VAE und im gesamten Nahen Osten zu unterstreichen. Pierfrancesco Vago: „Wir sind dort führend.“

Die Veranstaltung in Port Rashid (ausschließlich für Kreuzfahrten genutzter Hafen Dubais, seit 2018 der Frachtbereich in den Hafen Jebel Ali verlegt wurde) spiegelte die kontinuierlich wachsende Bedeutung des Emirats als Reiseziel für Cruise-Gäste aus aller Welt wider: Zwischen 2009 und 2019 gab es in Dubai einen Anstieg von 260.000 auf rund 800.000 Passagiere. Corona sorgte dann für einen kräftigen Knick. Jetzt wird davon ausgegangen, dass in Port Rashid 2022 rund 500.000 Kreuzfahrtgäste begrüßt werden können.

Urlaubsdestination auf See

Die Österreich-Delegation rund um die Taufe wurde von Manuela Gollner (2.v.l. vorne), Geschäftsführerin von MSC Österreich, Marketing Managerin Anna von der Goltz (r.) und Sales Manager Pasha Asiladab-Hönigsperger (2.v.r.), angeführt. Für die extra zu der Feier eingeflogenen Touristiker*innen – Andreas Sagmeister (Mi., hintere Reihe) Kreuzfahrtprofi.at, Sagmeister Reisen), Siegfried Tanczos (r., hintere Reihe; Südburg), Andreas Erdely (l., hintere Reihe; Retter Reisen) und Martina Malle (l.; Leitung Schiffsreisen bei Springer) - wurde am Ankunftstag ein Besuch auf der Dubai EXPO 2020 organisiert (T.A.I. war eine Woche davor im Rahmen der Innovationsreise der Österreich Werbung dort >>>).

Doch nun zum Täufling: Die MSC Virtuosa, das zweite Schiff der Meraviglia-Plus-Klasse (Kostenpunkt rund 900 Mio. US-Dollar, 181.541 BRZ, 19 Decks, 14 davon für Passagiere, 2.440 Kabinen in 15 Kategorien bis hin zum exklusiven Yacht Club) ist nicht nur ein beeindruckender Ocean Cruiser, sondern vor allem auch eine Urlaubsdestination auf See (u.a. „Cirque du Soleil at Sea“-Show, Atmosphere Pool, Wasserpark mit Rutschen und Klettergarten, Sportplex-Arena, Aurea Spa). Auf die Gäste warten zudem zehn Restaurants, 21 Bars und Lounges sowie fünf Swimmingpools. Herz der MSC Virtuosa ist die in allen Meraviglia-Schiffen übliche, pulsierende Innenpromenade „Galleria“, die von einem LED-Himmel überwölbt wird, mit Shops, Bars und Restaurants sowie auf zwei Ebenen viel Platz zum Flanieren.

Kosmisches Feeling mit Barkeeper „Rob“

Besonderheit auf der MSC Virtuosa ist der MSC Starship Club, den es exklusiv auf diesem Schiff gibt: Eine futuristische Bar in Form eines Raumschiffs der Zukunft, das mit modernsten Technologien (u.a. 3D-Hologramme, digitale Kunstwand, interaktiver Infinity-Tisch mit Touchscreen) aufwartet. Star des Clubs ist der humanoide Roboter-Barkeeper „Rob“, der kosmische Cocktails zubereitet (mit und ohne Alkohol) und die Gäste auch im persönlichen Gespräch unterhält.

In der Wintersaison 2021/2022 kreuzt die MSC Virtuosa von ihrem Heimathafen in Dubai aus auf Tage/7Nächte langen Reisen durch das Arabische Meer, mit Zielen wie Abu Dhabi, Sir Bani Yas Island (die 250 km südwestlich von Abu Dhabi gelegene Insel ist das größte naturbelassene Island der VAE und Namensgeberin für das größte Naturschutzgebiet der Region) oder Katar.

Die MSC Österreich-Truppe auf der EXPO

Die MSC Österreich-Truppe auf der EXPO

Die Galerie auf der MSC Virtuosa

Die Galerie auf der MSC Virtuosa

Die Österreich-Truppe auf der MSC Virtuosa

Die Österreich-Truppe auf der MSC Virtuosa

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben