Costa Crociere

Nachhaltigkeits-Meisterin als „Smart City“ und Toscana-Hommage

Print-Ausgabe 18. März 2022

Ulrike Soukop

„Herausragend sind die nachhaltigen Lösungen und Kreislaufwirtschaftskonzepte“, betont Ulrike Soukop


 

Das neue Flaggschiff Costa Toscana, eine Schwester der Costa Smeralda, setzt erneut Maßstäbe punkto Umweltfreundlichkeit bei Kreuzfahrten

Für Ulrike Soukop, General Managerin Austria & Switzerland von Costa Kreuzfahrten, ist sie ein „atemberaubendes neues technologisches Juwel“ und „eine echte reisende Smart City“, für Mario Zanetti, Präsident von Costa Crociere, „ein innovatives Schiff, mit dem das Konzept des neuen Reisens mit Costa“ perfekt zum Ausdruck gebracht wird. Die Rede ist vom jüngsten Flaggschiff, der Costa Toscana, die Anfang März von Savona aus zu ihrer Jungfernfahrt startete. Mit an Bord des zweiten mit Flüssigerdgas (LNG) angetriebenen Ocean Cruiser von Costa befand sich eine stattliche Österreich-Delegation.

Zunächst zum Technischen: Es ist, wie bereits erwähnt, nach der Costa Smeralda, die 2019 ihre Premiere erlebte, das zweite LNG-Schiff der Reederei. Beide sind Schwestern der AIDAnova und AIDAcosma, von denen sich das Innenleben der zwei Italienerinnen stark unterscheidet. Gemeinsam ist allen die hohe Umweltfreundlichkeit: Dank der Verwendung von LNG sinkt der Ausstoß von Schwefel­oxiden auf null und es gibt eine Feinstaub-Reduktion von 95 bis 100 %. Der Stickoxid-Ausstoß sinkt um 85 %, jener des CO₂ um bis zu 20 %. Als „Smart City“ stellt die über 186.000 BRZ große Costa Toscana eine Hommage an die gleichnamige italienische Provinz dar. Möbel, Beleuchtung, Stoffe und Accessoires sind alle „Made in Italy“. Von den 2.612 Gästekabinen sind 60 % mit Balkonen ausgestattet.

Für Kurzweil der Gäste sorgen u.a. 13 Pools und Whirlpools, 19 Bars und Lounges sowie 21 Restaurants, für Wohlbefinden das Solemio Spa. Herausragend sind zudem „die vielen nachhaltigen Lösungen und Kreislaufwirtschaftskonzepte“, wie Ulrike Soukop unterstreicht.

Bis Ende November 2022 ist die Costa Toscana im Mittelmeer unterwegs, von Savona aus bis Valencia und Marseille. Dabei werden im Sommer die Routen über Ibiza geführt, im Herbst über Mallorca. Insgesamt sind im Sommer 2022 wieder alle 12 Schiffe von Costa unterwegs. Bis zum Winter 2022/23 stehen mehr als 1.800 Kreuzfahrten auf dem Programm. Angesteuert werden 179 Destinationen. Völlig neu gestaltet wurde dabei das Ausflugsangebot, das rund 1.800 unterschiedliche Touren vorsieht.

Costa Toscana

Auf der Costa Toscana begegnen sich Technologie, Komfort und Nachhaltigkeit.

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben