Veranstaltergruppe GEO Reisen – Raiffeisen Reisen

Fairness zählt! Es geht um „Zusammenarbeit auf Augenhöhe“

Print-Ausgabe 11. September 2020

Bernd Knoflach und Patrik Weitzer

Bernd Knoflach (l.) und Patrik Weitzer wollen dem Vertrieb mit den neuen Verträgen Planungssicherheit bieten


 

Bei den neuen Agenturverträgen wird Agenturinkasso beibehalten und es gibt 12 Prozent Mindesprovi, die auch bei Kundenstorno aufrecht bleibt

Weiterhin auf Reisebüro-Inkasso (und nicht Direktinkasso) setzt auch in Zukunft die Raiffeisen Reise­büro GmbH mit ihren Veranstaltern Raiffeisen Reisen und GEO Reisen sowie den Produktmarken Austrian Cruise Center (ACC) und Best4Travel. Der neue, ab dem Kalender­jahr 2021 in Kraft tretende Agenturvertrag gilt laut Geschäftsführer Patrik Weitzer gleich für mehrere Jahre, womit dem Vertrieb Planungssicherheit garantiert werden soll. Weitzer spricht von „langfristigen Verträgen ohne versteckte Klauseln“, während Co-Geschäftsführer Bernd Knoflach den „wichtigen neuen Fairness-Ansatz“ unterstreicht.

Die Mindestprovision liegt bei 12 Prozent ab der ersten Buchung und steht dem buchenden Reisebüro sofort zur Verfügung. Betont wird von Patrik Weitzer vor allem das „transparente Abrechnungsmodell ohne Rechnungssplitting. Flug­tickets und andere Nonref-­Leistungen werden stets gemeinsam mit der Gesamtleistung verrechnet und verprovisioniert.“

Dies gelte auch für die über 200 Kreuzfahrtveranstaltungen, die jedes Jahr vom Austrian Cruise Center ausgeschrieben werden. Weitzer: „Während viele Kreuzfahrt-Veranstalter die Fluganreise zum Ausgangshafen provisionsfrei und getrennt fakturieren, gibt es beim Austrian Cruise Center eine gemeinsame Rechnung, für die es zur Gänze die volle Provision gibt.

Als „absolutes Novum in Österreich“ bezeichnet Geschäftsführer Patrik Weitzer den Umstand, dass dem Reisebüro „selbst im Falle eines späteren Kundenstornos die volle Provision bleibt und somit der Arbeitsaufwand entsprechend entlohnt wird.“

Ergänzt werde dies laut Patrik Weitzer durch „ein attraktives Mehrwertpaket für KundInnen, das dem Reisebüro Zusatzerträge beschert.“ Dieses QualityPlus-­Mehrwertpaket ist für jede Reise einzeln buchbar und kombiniert die fix im Paket vorhandenen Leistungen (wie beispielsweise Versicherungsschutz für KfZ-Anreise, Umsteigeverspätung, Flugstorno und Serviceentgelt) mit einer oder mehreren Eigenleistungen. Ideen dafür liefert die Website www.travel-services.at/qualityplus-­partner. Zusätzlich wird mit jedem gebuchten „Q+“-­Paket um 50 Cent ein Nachhaltigkeitsprojekt unterstützt.

Patrik Weitzer: „Seit Jahren kämpfen die Reisebüros für mehr Fairness bei den Agenturverträgen – und immer wieder wurden sie enttäuscht. Wir wollen zeigen, dass gerade in so schwierigen Zeiten wie diesen ein Miteinander der einzig richtige Weg ist.“ Und „wir wollen unserem Mitbewerb zeigen, wie eine faire Zusammenarbeit zwischen Veranstalter und Reisebüro auf Augenhöhe funktio­nieren kann.“

Der neue Agenturvertrag tritt, wie bereits eingangs erwähnt, im Jänner 2021 in Kraft. Er gilt für alle Veranstalterprodukte von Raiffeisen Reisen, GEO Reisen, Best4Travel und Austrian Cruise Center. Bernd Knoflach: „Mit unserem zukunftsweisenden Agenturvertrag möchten wir das fortführen, was uns schon seit Jahrzehnten so erfolgreich macht: die gute Zusammenarbeit zwischen Veranstalter und Reisebüro. Wir sind überzeugt davon, dass der stationäre Vertrieb diesen Weg weiter – und noch stärker als bisher – mit uns gehen wird. Daher gelten die neuen Konditionen für unsere gesamte Produktpalette. Gemeinsam werden wir es schaffen, diese stürmische Zeit zu überwinden.“

Interessierten Reisebüros steht Ursula „Mucki“ Wejrowsky als Ansprechpartnerin jederzeit zur Verfügung. Ihre Kontaktdaten lauten Tel. 0664 30 45 753 und ursula.wejrowsky@geo.at

Artikel teilen Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 11. September 2020

Foto: © Raiffeisen Reisebüro GmbH

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben