T.A.I. vor Ort in Los Angeles

Von Hollywood bis Santa Monica: DER Campus Live in der Stadt der Engel

Print-Ausgabe 17. Juni 2022

DERTOUR Austria und REWE Austria Touristik nahmen den Restart der Austrian Airlines-­Flüge nach Los Angeles zum Anlass für einen FAM Trip in die Filmmetropole

Fast drei Jahre ist es her, dass Austrian Airlines das letzte Mal nonstop ab Wien nach Los Angeles flog. Zuletzt bediente Österreichs Flag Carrier die größte Stadt Kaliforniens im Sommer 2019, dann war corona­bedingt Pause. Im Sommerflugplan 2022 erfolgte nun der Restart: Die erste Boeing 777-200ER in Richtung L.A. hob Ende Mai am Flughafen Wien ab. DERTOUR Austria und REWE Austria Touristik nutzten die Gelegenheit und luden gemeinsam mit Austrian Airlines sieben österreichische Agents zu einer „Campus Live“-Reise in die Stadt der Engel ein.

Nach 12:30 Stunden Flugzeit und Ankunft am Los Angeles International Airport ging es per Sprinter-Van ins DoubleTree by Hilton Los Angeles Downtown. Das Hotel wurde ursprünglich von der japanischen Kajima Corporation errichtet und 1977 als New Otani Hotel & Garden eröffnet. 2012 erfolgte nach Renovierungsarbeiten das Rebranding zum DoubleTree. Japanische Einflüsse lassen sich bis heute im „Kyoto Garden“ erkennen, der sich im 3. Stock des Hotels befindet und eine beliebte Location für Hochzeiten darstellt. Nur einen Katzensprung vom DoubleTree entfernt liegt Little Tokyo, das kulturelle Zentrum der japanischen Bevölkerung in L.A.

Ganz in der Nähe befindet sich auch „The Broad“, ein Privatmuseum für zeitgenössische Kunst. 2015 eröffnet beherbergt es die Sammlung des Ehepaars Eli und Edythe Broad (fast 2.000 Kunstwerke von 200 Künstler*innen wie Jeff Koons, Andy Warhol oder Yayoi Kusama). Bei einer Privatführung bekam die Gruppe aus Österreich nicht nur einen Eindruck von der Sammlung, sondern durfte auch einen Blick in die Ausstellung des japanischen Künstlers Takashi Murakami werfen, die am folgenden Tag eröffnet wurde.

Für die Agents stand da eine Wanderung im Griffith Park auf dem Programm. Vom Griffith Observatory aus führte der Weg zum Gipfel des Mount Hollywood, wobei immer wieder ein Blick auf das berühmte Hollywood Sign am Südhang des Mount Lee erhascht werden konnte. Mittags ging es dann zum Farmers Market in West Hollywood: Auf diesem Markt mit permanenten Ständen können Lebensmittel eingekauft und Speisen aus aller Welt probiert werden. Bei einer Food Tour erfuhr die Gruppe mehr über die Geschichte des 1934 eröffneten Markts und konnte einige Highlights im kulinarischen Angebot verkosten. Besonders empfehlenswert: die Falafel von Moishes’s Restaurant, die Curry Puffs von Singapore’s Banana Leaf und die in essbaren Bechern servierten Kaffeespezialtäten von Zia Valentina.

Per Hop-On Hop-Off Bus ging’s weiter durch West Hollywood und Hollywood bis zum Walk of Fame. Auf dem Weg konnte die Gruppe einen Blick auf zahlreiche Filmstudios werfen, darunter Paramount Pictures, eines der ältesten Filmstudios der Welt. Ein Muss für Filmfans: die Studio Tour, bei der Gäste mehr über die 110-jährige Geschichte des Unternehmens erfahren und exklusive Behind-the-Scenes-Einblicke in Film- und Fernsehproduktionen erhalten. Wer Lust auf Shopping hat, sollte einen Zwischenstopp bei der Melrose Avenue einlegen. Hier gibt es zahlreiche kleine Geschäfte – darunter auch viele Vintage und Second-Hand Stores – sowie trendige Cafés und Restaurants.

Tag 3 des FAM Trips war ganz dem Besuch von Santa Monica gewidmet. Nach einem üppigen Mittagessen im mexikanischen Restaurant „Blue Plate Taco“ lernte die Gruppe die Stadt bei einer Radtour entlang der Küste kennen. Besucht wurde auch das Shore Hotel an der Ocean Avenue. Es handelt sich um das erste Hotel in Santa Monica, das für seine Nachhaltigkeitsmaßnahmen mit dem „LEED Gold“-Zeichen des U.S. Green Building Councils zertifiziert wurde und besticht darüber hinaus durch seine Lage: Nur wenige Meter entfernt befindet sich der Strand und auch der Santa Monica Pier ist zu Fuß erreichbar.

Ganz anders das zur Marriott-Gruppe gehörende Westin Bonaventure Hotel, das größte Hotel in L.A: Es fällt durch seine beeindruckende postmoderne Architektur auf, besteht aus vier Türmen mit je 33 Stockwerken und war schon Schauplatz zahlreicher Musikvideo-Drehs, TV- und Filmproduktionen, wie etwa „True Lies“ mit Arnold Schwarzenegger in der Hauptrolle.

Ein Must-See bei jeder L.A.-­Reise stellt der Besuch der Universal Studios Hollywood dar. Hier konnten die Agents bei der Studio Tour einen Blick hinter die Kulissen berühmter Filmklassiker wie „Psycho“ oder „Der weiße Hai“ werfen, sich von der Stunt-Show „WaterWorld“ beeindrucken lassen und durch einen Nachbau des Dorfes Hogsmeade aus den Harry Potter-Filmen schlendern. Auch das Abendessen erfolgte ganz im Hollywood-­Style – in einem von „Forrest Gump“ inspirierten Restaurant der Bubba Gump Shrimp Company.

Der Rückflug von L.A. nach Wien bot dann noch ein abschließendes Highlight – den Genuss der Premium Economy Class von Austrian Airlines, die mit größerer Sitzfläche, mehr Beinfreiheit und einem zweiten Gepäckstück zur Aufgabe punktet. Österreichs Flag Carrier fliegt bis Oktober fünfmal pro Woche nach Los Angeles (Mo., Di., Do., Fr., Sa.), von Juli bis September wird eine sechste Verbindung am Mittwoch angeboten.

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben