TUI Cruises

Vielfältige Eindrücke von einem Tag mit dem TUI Cruises Außendienst

Print-Ausgabe 17. Mai 2019

Trafen sich zufällig im TUI Das Reisebüro bei ihren Agenturbesuchen: Tamara Wimmer und Uli Obermayr / TUI Österreich

T.A.I. begleitete Tamara Wimmer, Regional Sales Manager Austria West von TUI Cruises, an die Verkaufsfront in Oberösterreichs Landeshauptstadt

Unterhaltsam, aufschlussreich und anstrengend – das war jener Tag, den T.A.I. an der Seite von
Tamara Wimmer, Regional Sales Manager Austria West von TUI Cruises, vor kurzem in Linz verbringen durfte. Die Kreuzfahrt-Spezialistin hatte dazu Termine mit der Cruises Abteilung von sabtours, beim TUI Das Reisebüro am Linzer Hauptplatz und bei Mader Reisen – Kuoni vereinbart. Bevor es losging, erzählte Wimmer noch kurz,wie sie einst vom Kreuzfahrt-Fieber gepackt wurde.

Dass sie in der Touristik arbeiten werde, wusste die gebürtige Oberösterreicherin bereits mit jungen 14 Jahren. Nach Matura an der Tourismusschule Bad Leonfelden startete sie deshalb als Reiseagentin bei sabtours, wo sie bald mit TUI Cruises in Berührung kam. Das war’s dann: „Ich war von Anfang an von dem Produkt überzeugt und sehr davon angetan, dass die KundInnen immer zufrieden von ihrer Kreuzfahrt zurück gekommen sind“, erzählt sie. Fast acht Jahre hindurch blieb Tamara Wimmer bei sabtours, dann folgte der Wechsel zu TUI Cruises.

Tamaras Arbeitswoche ist streng eingeteilt und gut durchorganisiert. Montag Büro, Dienstag bis Freitag Agenturbesuche von Melk bis Vorarlberg. Im Schnitt kommt Tamara Wimmer so auf rund vier Agenturen täglich. Ist es nicht extrem anstrengend, so viel unterwegs zu sein und von einem Termin zum anderen zu sausen? „Och“, antwortet Tamara Wimmer umgehend, „ich liebe meinen Job und es macht mir großen Spaß mit Menschen in Kontakt zu sein.“

Der erste Termin bei den gemeinsamen Agenturbesuchen mit T.A.I. fand bei sabtours in der Cruises Abteilung statt. Deren Leitung liegt in den Händen von Wimmers Ex-Kollegen Christian Puchberger, der sie zusammen mit Reiseberater Rainer Stöckel freundlich empfing, um dann bei einer Tasse Kaffee ausführlich über persönliche Erfahrungen mit der Mein Schiff zu berichten: Bei sab-cruises hatte das gesamte Team schon mal Gelegenheit, auf einer TUI Cruises-Kreuzfahrt mit dabei zu sein.

Umso gespannter war man auf die Neuigkeiten, die Tamara Wimmer für den Winter 2020/21 präsentierte, allen voran jene der „Mein Schiff Herz“: Die nimmt bekanntlich Kurs auf Südafrika & Namibia, wobei erstmals – ganz untypisch für Kreuzfahrten – mit Kapstadt, Port Elizabeth und Walvis Bay nur drei Häfen angesteuert werden. „Diese Regionen bieten derart viel an Abwechslung, dass durch die langen Liegezeiten den Kunden genügend Zeit zur Verfügung steht, um die Gegend zu erkunden“, so Tamara Wimmer.

Auch auf die Highlights der neuen Asien-Routen, die Besonderheiten der frisch getauften „Mein Schiff  2“ – dem Designer-­Schiff – und der „Mein Schiff Herz“ sowie den neuen Online-Check-In mit SMS-Service wurde beim sab-cruises Termin näher eingegangen. Den SMS-Service hatte Christian Puchberger bereits selbst getestet: „Der totale Luxus“, so sein Résumé.

Dann ging’s ans Besprechen der aktuellen Zahlen: „Da gibt es noch Luft nach oben“, meinte Tamara Wimmer, und umgehend wurden Nägel mit Köpfen gemacht: ein kurzes Telefonat nach Deutschland, Erkundigung nach Gruppenkontingenten, Preise wurden besprochen, Flugkapazitäten geprüft, der zu erstellende Flyer besprochen und nach gerade mal 10 Minuten war der Deal perfekt.

In bester Stimmung ging’s danach weiter durch die schmalen Gassen der Linzer Altstadt zu TUI Das Reisebüro. Auch hier war die Begrüßung herzlich, allerdings berichtete Reiseprofi Simone Mayr von heuer generell weniger Kreuzfahrten, die von KundInnen der Filiale gebucht werden. Da Wimmers Umsatzahlen für TUI-Büros insgesamt jedoch eine Steigerung verzeichnen, gab‘s augenblicklich ein paar Verkaufstipps: „Erkundigen sich Kundinnen nach Strandurlaub, bietet nicht nur Klassiker wie Griechenland etc. an, sondern macht sie auf Kreuzfahrten aufmerksam“, lautet ihr Tipp Nummer 1. „Auch Kreuzfahrten bieten die Möglichkeit an Stränden zu sein und darüber hinaus noch viel mehr“, so Wimmer.

KundInnen, die sich für den Orient interessieren, sollen Simone Mayr und ihre KollegInnen darauf hinweisen, „dass die Mein Schiff ganze drei Tage in Dubai liegt und so genug Zeit zur Verfügung steht, um die Stadt kennen zu lernen. Abgesehen davon: Was gibt es Schöneres als den Orient per Schiff zu bereisen?“ Es folgte noch ein Hinweis auf die „Flex-Preise“ (optimal für spontane Gäste, alle Inklusivleistungen, Kabinennummer erhält man aber frühestens mit den Reiseunterlagen) sowie eine Präsentation der „Mein Schiff“-Suiten. Simone Mayr und ihren KollegInnen gefielen die Inputs gut: „Das sind alles sehr gute Ideen, danke dafür.“

Ganz in der Nähe, nur wenige Schritte entfernt am Linzer Hauptplatz, ging’s nun in das dritte Büro, Mader Reisen – Kuoni. Auch hier herrschte wieder eine freundlich-lockere Atmosphäre. Schnell kam man zu den Anliegen und Wünschen. Filialleiter Daniel Ziegler: „Ich wünsche mir mehr Abflugkapazitäten von den österreichischen Flughäfen, dadurch könnten wir viel mehr Buchungen generieren.“ Als nächstes ging’s um den neuen Online Check-In Service für die Gäste der Mein Schiff 1, 2 und 4 und die verschieden Routen. Ein Hit laut Daniel Ziegler ist die Spitzbergen-Reise im Juni und Juli 2020 auf der „Mein Schiff 4“ ab Hamburg: Vor kurzem hat er die letzte Suite verkauft. Und als das Thema auf die „Neue Mein Schiff 2“ kommt, wird Daniel Ziegler fast euphorisch: Er hatte persönlich an der Schiffs­taufe teilgenommen und ist vom jüngsten Flottenmitglied begeistert. Einen perfekteren Ausklang für den Tag live an der Verkaufsfront konnte es nicht geben. 

Christian Puchberger, Tamara Wimmer und Rainer Stöckel

Christian Puchberger, Tamara Wimmer und Rainer Stöckel

Posierten vor einem Modell der Mein Schiff 3: Karin Kornexl, Birgit Bergsmann, Simone Mayr und Tamara Wimmer

Posierten vor einem Modell der Mein Schiff 3: Karin Kornexl, Birgit Bergsmann, Simone Mayr und Tamara Wimmer

Rrezarta Gashi, Daniel Ziegler, Daniela Dorner, Bettina Auinger und Tamara Wimmer

Rrezarta Gashi, Daniel Ziegler, Daniela Dorner, Bettina Auinger und Tamara Wimmer

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben