Montafon Tourismus

Facettenreiche Erlebnisreisen auf besonderen Wanderrouten

Print-Ausgabe 19. August 2022 (Advertorial)

Erlebnisraum Verwall

Das Verwall erinnert mit seinen mystischen Moorlandschaften – wie jener am Langsee – oft an die Tundren Skandinaviens (Bild: © Stefan Kothner / Montafon Tourismus)


 

Das neue Wegekonzept „Alpenmosaik Montafon“ bringt Bergbegeisterten die vier unterschiedlichen Erlebnisräume des Montafon näher

Dank seiner einzigartigen geolo­gischen Lage beheimatet das Montafon im Süden Vorarlbergs die Naturvielfalt von großen Teilen Europas auf kleinstem Raum. Hier treffen drei Gebirgsgruppen mit unterschiedlicher Entstehungsgeschichte, die bis zu zwei Milliarden Jahre alt ist, aufeinander – das Verwall, die Silvretta und der Rätikon.

Diese Besonderheiten wurden im innovativen Wanderwegekonzept Alpenmosaik Montafon aufgearbeitet. Mehr als 30 Themenwege führen Wanderbegeisterte auf eine einzigartige Erlebnisreise. Das bereits bestehende Wegenetz umfasst eine Länge von über 500 Kilometern.

Vier Erlebnisräume erzählen von der Einzigartigkeit der Region

Hauptdarsteller des Alpenmosaik Montafon sind die vier Erlebnisräume mit ihren unterschiedlichen Landschaftsbildern. Das Verwall erinnert mit seinen mystischen Moorlandschaften an die Tundren Skandinaviens. Bestes Beispiel dafür ist der Langsee, der im hinteren Silbertal auf 1.950 Metern Seehöhe im Natura 2000-Gebiet „Verwall“ liegt oder der älteste Naturstausee im Montafon – der im Europaschutzgebiet gelegene Wiegensee. Die Silvretta stellt mit ihren Gletschern und majestätischen Dreitausendern eine besondere Herausforderung für Bergfans dar. Dem höchsten von ihnen – dem Piz Buin mit 3.312 Meter – kommt dabei eine besondere Rolle zu. Der malerische Rätikon mit den Drei Türmen und der Zimba – den Wahrzeichen des Montafon – entführt in die Welt der südlichen Alpen. Der Rätikon beeindruckt mit seinen unverwechselbaren Kalkformationen und seinen charakteristisch weißen Kalkwänden. Der Erlebnisraum Tal mit seinem Herzstück, der Lebens­ader Ill, vereint sämtlich geologische Charakteristika der umliegenden Bergwelt, die im Tal zusammen­fließen. Somit erfahren Interessierte ganz eigene Geschichten über die historisch und kulturell vielfältigen Ortschaften des Montafon.

Auf besonderen Wegen durch die Bergwelt

An 16 Startplätzen können Wanderbegeisterte in das Alpenmosaik Montafon eintauchen. Rund 150 Info­säulen bieten unterwegs fundierte Infos zu verschiedensten Themen. Mittels QR-Codes sind viele weitere Hintergrundinfos abrufbar.

www.alpenmosaik-montafon.at

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben