Turkish Airlines

Fliegender Chef-Wechsel bei Turkish! Temel Kotil geht, Bilal Ekşi kommt

T.A.I. 24 TOP News

Einen Überraschenden Wechsel gibt es an der Spitze von Turkish Airlines: der seit 2005 amiterende CEO Temel Kotil (r.) hat das Unternehmen verlassen, um die Führung des Luft- und Raumfahrtkonzerns TAI (Turkish Aerospace Industries) zu übernehmen. Mit Bilal Ekşi (l., 48) steht der bisherige Chef der Civil Aviation als sein Nachfolger bereits fest.

Temel Kotil löst bei TAI den langjährigen General Manager Muharrem Dörtkaşlı ab. Der Konzern erwirtschaftet einen Umsatz von mehr als 1 Mrd. US-Dollar und beschäftigt rund 4.500 MitarbeiterInnen. Für die Türkei hat er hohe strategische Bedeutung, produziert es doch u.a. Lockheed Martins F-16 Fighting Falcon Kampfjets für die Türkische Luftwaffe. Im zivilen Bereich werden Baugruppen für die Airbus-A320-Familie sowie Teile für Boeings B737/747/777 (Winglets, Fahrwerksklappen u. a.) hergestellt. Kotil gilt als enger Vertrauter des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan.

Sein Nachfolger an der Spitze von Turkish Airlines Bilal Ekşi kennt das Unternehmen aus seiner früheren Management-Karriere, war u.a. für die Ground Operations verantwortlich, wechselte danach zu den Istanbuler Verkehrsbetrieben sowie zu den Staatsbahnen, um 2008 die Leitung der Turkish Airlines Technic zu übernehmen. Kurzfristig war er dann auch stellvertretender Generaldirektor von Turkish, bis er 2011 die Leitung der Turkish Civil Aviation übernahm.

Turkish Airlines war 2015 mit 61,25 Millionen Passagieren (plus 12 Prozent) der 14. größte Airline-Konzern der Welt und mit einem Umsatz von umgerechnet 9,075 Mrd. Euro die Nummer 19. Das Wachstum (gemessen an angebotenen Passagierkilometern) war das drittstärkste der Welt nach Etihad und Qatar Airways. Die Airline fliegt weltweit 291 Destinationen an, betreibt aktuell eine Flotte von 333 Flugzeugen und hat 181 weitere bestellt. 

TK Flüge ab Österreich

Der Star Alliance Carrier verbindet Wien mit beiden Flughäfen von Istanbul (Atatürk Airport/IST zweimal täglich) und Sabiha Gokcen (SAW, täglich außer Mi und So). Dazu kommen zwei Flüge pro Woche (Do und Fr) nach Ankara/ESB).

Von Graz nach Istanbul/IST fliegt Turkish im kommenden Winter viermal pro Woche (Mo, Mi, Fr und So), ab Salzburg stehen ebenfalls vier Flüge (Mo, Do, Sa und So) auf dem Programm.

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 24. Oktober 2016

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben