Austrian Airlines Langstrecke

Rückkehr mal zwei! AUA wieder nach Tokio und Südafrika

T.A.I. 24 TOP News

Die Aufstockung der Austrian Airlines-Langstreckenflotte auf eine sechste Boeing 777 im Frühjahr 2018 ermöglicht der Airline die Wiederaufnahme von zwei ehemaligen Fernstrecken: Tokio (im September des Vorjahrs eingestellt) ab Mai und Südafrika ab Oktober, wo bis Anfang 2001 Johannesburg angeflogen wurde. Jetzt erfolgt ein Comeback, diesmal heißt das Ziel allerdings Kapstadt.

Die Einstellung beider Flüge erfolgte aus wirtschaftlichen Gründen. Die Johannesburg-Flüge waren trotz der guten Buchungslage nicht kostendeckend. Verantwortlich dafür waren damals der Verfall von Südafrikas Währung Rand, die starke Konkurrenz bei stagnierender Nachfrage und die begrenzten Möglichkeiten des Quellmarktes Österreich. Letzteres hat sich zwar nicht verändert, aber innerhalb der Lufthansa Group bestehen nun deutlich bessere Optionen, ebenso mit Partner South African Airways als Star Alliance-Mitglied. Kapstadt wird ab 27. Oktober 2018 zweimal pro Woche bedient und ist damit touristisch ausgerichtet.

Tokio hingegen steht fünfmal pro Woche auf dem Flugplan und zwar beginnend mit 15. Mai 2018. Japans Hauptstadt war im September 2016 eingestellt worden. Auch hier wurden Wirtschaftsabschwunge und Währungsverfall als Gründe angeführt, aufgrund derer die Strecke unwirtschaftlich geworden ist. Laut Austrian Airlines CCO Andreas Otto haben sich aber „die Marktbedingungen in den letzten Monaten deutlich verbessert, daher sehen wir wieder Potential. Die Nachfrage ist da.“

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 06. Juli 2017

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben