Ferienflüge ex Österreich Sommer 2018

Ferienflug-Karten werden neu gemischt

Print-Ausgabe 6. April 2018

Neu gemischt wurden die Karten für den Ferienflug-Sommer 2018. Verantwortlich dafür ist vor allem der Start von Laudamotion, die durch den Einstieg von Ryanair sämtliche Pläne auch von Eurowings durcheinander wirbelt. Dazu kommt das stärkere Engagement von Airlines wie Corendon, der Markteinstieg von Wizz Air … Als letzte Meldung langte unmittelbar vor Drucklegung das Auseinanderbrechen der Partnerschaft zwischen Thomas Cook/Condor und Laudamotion in der Redaktion ein. Vorliegende T.A.I.-Dokumentation basiert auf den Daten mit Stand Ende März. Angeführt sind sämtliche Ferienflüge, die sich über die ganze Saison (oder einen längeren Zeitraum hindurch) erstrecken und zwar ab Wien und den Bundesländern inklusive St. Gallen Altenrhein.

Für die sechs aufkommensstärksten Destinationen (AYT; HRG, RMF & SSH; PMI, IBZ & MAH; HER & CHQ; sowie RHO) wurden Analysen erstellt, aus denen die Aufteilung zwischen den Bundesländern und Wien, zwischen den Airlines sowie die Veränderungen gegenüber dem Stand von vor einem Jahr hervorgeht. Bei PMI ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Hier dürfte Laudamotion noch nachlegen, mit zum Teil mehreren Frequenzen. Bei jenen Flügen, wo aktuell eine Kooperation mit Eurowings in Form eines Blockspace Agreements vorgesehen ist – geflogen wird mit OE-Maschinen – wurde dies entsprechend vermerkt und in der Analyse berücksichtigt.

Ferienflüge Sommer 2018 / PDF-Download

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 06. April 2018

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben