Lufthansa Group

Eurowings kommt immer besser auf Touren

T.A.I. 24 TOP News

Die Airlines der Lufthansa Group sind stark ins neue Jahr gestartet. Zusammen haben sie im Jänner 2017 rund 7,9 Millionen Fluggäste befördert. Dies entspricht einer Steigerung von 12,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat.

Den größten Anteil am Passagiervolumen hatte mit 54,2 Prozent Lufthansa selbst. An zweiter Stelle liegt Swiss (16 Prozent), wobei Eurowings immer stärker auf Touren kommt und bereits 15,9 Prozent zum Passagiervolumen der Lufthansa Group beisteuert. EW weist auch bei den übrigen Kennzahlen die stärkste Entwicklung auf, mit Ausnahme der Auslastungssteigerung. Die plus 0,6 Punkte sind angesichts des rasanten Wachstums aber beachtlich, wenn Eurowings damit noch weit unter der Low Cost Konkurrenz rangiert.

Stark entwickelt sich auch der Neuzugang Brussels, wobei im ASK-Zuwachs die neue Langstrecke nach Toronto (seit April 2016) stark durchschlägt. Bei der Auslastung, - es ist die niedrigste der gesamten Gruppe, Tendenz derzeit weiter sinkend -, herrscht viel Aufholpotential. 

Ähnliches gilt für Austrian Airlines, deren 3-prozentiges ASK-Wachstum nur zum Teil abgesetzt werden konnte (die verkauften Sitzkilometer legten um 1,9 Prozent zu).

 

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 20. Februar 2017

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben