„Chairmans Award for Sales Excellence“

Emirates-Wien-Team das beste der Welt! Auszeichnung vom Scheich persönlich

T.A.I. 24 TOP News

Mit dem „Chairmans Award for Sales Excellence“ als bestes Verkaufs-Team 2018 der weltweit 84 Emirates-Büros ausgezeichnet wurde Mitte November jenes in Wien. Den Award überreichte Emirates CEO und Chairman Sheikh Ahmed bin Saeed Al-Maktoum höchstpersönlich an Commercial Managerin Austria, Elisabeth Zauner.

Für Martin Gross, Emirates Area Manager Austria, Slovakia, Hungary, Serbia, Slovenia, Croatia, Macedonia, Montenegro and Bosnia, ist Zauner „unsere heimliche Chefin, die alles steuert.“ Es war auch Elisabeth Zauner (seit zehneinhalb Jahren bei Emirates, vielen in der Branche bis zu ihrer Hochzeit heuer im Februar noch unter ihrem Mädchennamen Schmon bekannt), von der die Initiative für die Bewerbung um den „Chairmans Award for Sales Excellence“ ausgegangen ist.

Ausgezeichnet werden mit diesem Award weltweit der/die beste MitarbeiterIn im Außendienst, im Innendienst sowie das beste Team. „Wir haben uns als Team beworben“, so Elisabeth Zauner, die stolz darauf ist, „dass wir Jahr für Jahr Marktanteile ausbauen und halten. Wir sind ein Key-Player am österreichischen Markt.“ Das 15-köpfige Team im Stadtbüro ist laut Elisabeth Zauner vorrangig „für die tägliche Preisgestaltung zuständig, für den Vertriebs-Innendienst sowie die Zusammenarbeit mit den Reisebüros. Wir überlegen uns ständig neue Dinge.“

Emirates setzt auf die Stärke des Reisebüro-Vertriebs

Martin Gross: „Wir haben das Glück, dass unser Head Office sehr stark an die nationalen Märkte bezüglich Betreuung von Reisebüros glaubt. Das kostet natürlich Geld, aber jeder Cent ist hier gut investiert.“

Im Zuge der Bewerbung ging es für das EK-Team in Wien zunächst darum, aufzuzeigen,

  • welche Maßnahmen gesetzt werden, um Dubai als Destination zu entwickeln (Zauner: „Hier arbeiten wird sehr eng mit dem Dubai Tourism zusammen“),
  • welche Initiativen in den, ebenfalls zum Verantwortungsbereich von EK-Wien liegenden Staaten des früheren Jugoslawien gesetzt werden (Emirates fliegt seit Juni 2017 täglich nach Zagreb), sowie
  • welche internen Prozesse verbessert wurden (Zauner: „Dabei geht es um Business Intelligence, um ‚fact-based decision making‘.“)

Aus diesem Bewerbungsprozess ging das Wien-Team von Emirates als eines der besten fünf weltweit hervor. „Wir wurden dann nach Dubai zu einer ganztägigen Präsentation eingeladen“, so Zauner. Dabei fiel die finale Entscheidung. „Den Preis hat Sheikh Ahmed persönlich überreicht“, strahlt Elisabeth Zauner, „alles was in Dubai Rang und Namen hat, war mit anwesend.“

Das Emirates Wien-Team

Emirates verbindet seit Frühjahr 2004 Wien über die Drehscheibe Dubai mit ihrem Streckennetz, das aktuell über 150 Destinationen in mehr als 80 Staaten umfasst. Die Flotte besteht aus 260 Großraumflugzeugen Airbus A380 und Boeing 777.

Emirates setzt auf den beiden täglichen Wien-Dubai-Flügen abwecheselnd beide Typen ein (Nachmittagsflug A380, Abendflug "Tripleseven", ). Mit 1. Dezember kommt am Abendflug das neueste Flugzeug der Flotte, die Boeing 777-300ER "Game Changer" zum Einsatz > mehr über dieses innotative Flugzeug unter diesem Link >>

Das Österreich-Team (zuständig auch für die Slowakei, Ungar, Slowenien, Kroatien, Mazedonien, Montenegro und Bosnien) besteht aus 35 bis 40 MitarbeiterInnen, die sich auf die Bereiche Airport, Cargo und Stadtbüro in Wien aufteilen. Letzteres umfasst 15 MitarbeiterInnen.

Commercial Managerin Elisabeth Zauner ist seit Jahresmitte 2008 bei Emirates, wo sie als Senior Sales Support begann. Zuvor war sie, nach Abschluss ihres Diplomstudiums Tourismus- und Freizeitwirtschaft am IMC Krems (wo sie heute auch unterrichtet) als Sales Managerin bei der Accor tätig.

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 30. November 2018

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben