People’s Air Group

Auf und davon! Österreichs „sechster“ Bundesländer-Airport mit Rekord

T.A.I. 24 TOP News

Die People’s Air Group – sie befindet sich im Besitz des Vorarlbergers Markus Kopf (Bild©vol.at) – meldet für den Airport St. Gallen/Altenrhein (People’s Business Airport, Airport Altenrhein AG) ein Rekordergebnis. 2017 wurden knapp 125.000 Passagiere begrüßt, um 16 Prozent mehr als 2016. Kein anderer Bundesländerflughafen - St. Gallen/Altenrhein gilt als Gateway für Vorarlberg und die Ostschweiz – konnte auch nur annähernd ähnliche Zuwächse vorweisen.

Starke Linie

Getragen war das Wachstum von der People’s Viennaline (Altenrhein Luftfahrt GmbH), der ebenso wie der Flughafen zur People’s Air Group gehörenden Fluggesellschaft. Diese betreibt zwei Embraer 170-Jets mit je 76 Sitzplätzen. Auf der Linie (nach Wien; die seit Ende Oktober 2016 bediente Strecke Altenrhein-Friedrichshafen-Köln/Bonn wurde Mitte April wieder eingestellt) stieg das Aufkommen um 14,2 Prozent auf 100.681. Im Charter kletterten die Pax-Zahlen um 33,7 Prozent auf 14.469.

Die für den People’s Business Airport wichtige General Aviation blieb bei einem Volumen von nahezu unverändert 9.438 Passagieren. Hier zeichnet sich für das neue Jahr eine starke Steigerung ab: denn das soeben zu Ende gegangene WEF (World Economic Forum) in Davos sorgte für einen massiven Zuwachs an Flugbewegungen um 24 Prozent auf 377, womit der Rekordwert von 2015 erreicht wurde.

Turbo-Boost durch WEF

Laut Thomas Mary, CFO People’s Air Group, werden in den Tagen rund um das WEF „mehr als 10 Prozent des Jahresumsatzes am People’s Airport erwirtschaftet.“ Es ist die wichtigste Woche des Jahres, mit einem vierfachen Aufkommen an Flugbewegungen gegenüber dem Normalbetrieb, „wobei hier viel größere und schwerere Business Jets zum Einsatz kommen.“

Guter Ausblick

Auch im Linien- und Charterbereich stehen die Zeichen auf Wachstum. Zusätzlich zu den bis zu vier täglichen Linienflügen nach Wien werden die beiden Embraer170 „Laura“ und „Nora“ zusätzlich zu den bereits 2017 angeflogenen acht Reisezielen ab Altenrhein neu Sevilla und Kefalonia dazu. Ab Zürich wird Menorca ins Flugprogramm aufgenommen, ab Memmingen geht es nach Neapel und Calvi. Neben Wien wird Lefkas/Epiros erstmals auch ab Salzburg bedient.

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 31. Jänner 2018

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben