Oceania Cruises

Mit Marina, Sirena, Insignia und Co. zu 228 Häfen in aller Welt

Print-Ausgabe 4. Mai 2018

Die Reederei hat vor kurzem die Buchungssaison der neuen Tropen & Exoten Kollektion 2019-2020 eröffnet – 56 Routen sind als neue Reisen im Programm.

Oceania Cruises, bekannt für die „Feinste Küche auf See“, hat die Buchungssaison der neuen Tropen & Exoten Kollektion 2019-2020 eröffnet. Die Kreuzfahrten mit einer Dauer von sieben bis 31 Tagen bringen die Gäste nach Asien, Afrika, in die Karibik, den Panamakanal sowie nach Mexiko, Südamerika, Australien, Neuseeland und in den Südpazifik. Insgesamt verkehren die sechs Boutique-Kreuzfahrtschiffe auf 76 Routen, davon sind 56 als neue Reisen im Programm.

„Was auch immer es ist, das die Leidenschaft zu Reisen weckt, diese neue Kreuzfahrt-Kollektion weckt Abenteuerlust und Entdeckergeist und erfüllt die Sehnsucht nach neuen kulinarischen Genüssen“, sagt Bob Binder, Präsident und CEO von Oceania Cruises.

Einige Highlights der neuen Tropen & Exoten Kollektion 2019-2020 sind:

•    228 Häfen mit insgesamt 80 Übernacht-Aufenthalten.
•    Drei länderübergreifende Reisen mit Schwerpunkt Japan.
•    Die Marina, das luxuriöse O-Klasse-Schiff, kreuzt auf sieben Reisen erneut an den südamerikanischen Küsten und bringt die Gäste zu brasilianischen Küstendörfern, den Fjorden Chiles sowie in das Amazonasgebiet.
•    Die Sirena unternimmt eine Reihe an Rundreisen ab Los Angeles, die das Weinland zum Thema haben und nach San Francisco, Monterey, Santa Barbara und Catalina in Kalifornien führen.
•    Die Regatta, Insignia und Sirena kreuzen auf insgesamt sechs Reisen durch den Panamakanal.
•    Sechs spezielle Kuba-Kreuzfahrten sowie sechs weitere Karibik- und Panamakanal-Reisen bringen die Gäste nach Havanna.

Kulinarische Überraschungen und Wellness-Retreats

Anspruchsvolle Reisende, die gerne neue Routen in der Karibik, Südamerika, Asien und dem Südpazifik erkunden, können auch hier mit den Culinary Discovery Tours oder den Wellness Tours by Canyon Ranch die Häfen auf eine besondere Art und Weise erleben. In Ecuador besteht die Möglichkeit, im Las Tanusas Eco-Resort zuerst Yoga am Strand zu praktizieren und dann einen Kochkurs zu belegen. Mit Blick auf den Hafen von Sydney laden die Botanical Gardens zu einem Tai-Chi-Kurs ein.

In polynesischen Nuku Hiva können Hobby-Köche die Geheimnisse der landestypischen Küche kennen lernen und hautnah erleben und in Punte del Este, Uruguay, haben Gäste die Möglichkeit, in die Welt des Grillens im uruguayischen Stil mit einem professionellen Koch und einem Koch des Culinary Center (die Kochschule an Bord der Marina und Riviera) einzutauchen. Ein Überblick über die Culinary Enrichment Tours sowie die Wellness Tours findet sich online. 

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 04. Mai 2018

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben