ÖBB

Bahnfahren und dabei CO2 sparen. Mit der Businesscard auf Dienstreise

Print-Ausgabe 7. September 2019

Karte erlaubt es den Firmen die CO2-Ersparnis mit den ÖBB zu bewerten. Bahnstromversorgung vor kurzem auf 100 % grünen Strom umgestellt.

Flüge und Fahrten mit dem PKW sind für ihren CO2-Ausstoß in die Atmosphäre bekannt, was wiederum dem Klima schadet. Die Bahn ist – gemessen an den CO2-Emissionen – 13 Mal klimafreundlicher als ein durchschnittlicher PKW und 28 Mal klimafreundlicher als ein Flugzeug unterwegs. Unternehmen, die für Dienstreisen auf die Bahn setzen, leisten einen Beitrag zum Klimaschutz und übernehmen Verantwortung für die Erhaltung einer intakten Umwelt. Die ÖBB unterstützen die BusinesskundInnen aktiv beim Nachweis ihres Umweltengagements: Alles, was ein Unternehmen dafür braucht, ist die ÖBB Businesscard und MitarbeiterInnen, die mit der Bahn zu ihren Geschäftsterminen reisen.

CO2 sparen und bewerten

BusinesskundInnen ersparten der Umwelt mit ihrer Entscheidung für die Bahn im Jahr 2017 insgesamt 20.599 Tonnen CO2, das entspricht dem Verbrauch von 3.000 PKWs bei einer Fahrt rund um den gesamten Erdball. Nutzern der ÖBB Businesscard wird ein Nachweis der jährlichen CO2-Ersparnis angeboten. Mit der Karte kann die CO2-Ersparnis für Dienstreisen mit den ÖBB bewertet werden. Die Unternehmen erhalten auf Wunsch auch eine entsprechende Auswertung in Form einer Urkunde.

Zu 100 Prozent grüner Bahnstrom

Die ÖBB haben vor kurzem ihre Bahnstromversorgung von 92 auf 100 Prozent grünen Strom umgestellt. Eine wichtige Rolle spielen dabei die acht eigenen Wasserkraftwerke, die rund ein Drittel des benötigten Bahnstroms erzeugen. Dazu kommt das weltweit erste Bahnstrom-Solarkraftwerk im niederösterreichischen Wilfleinsdorf. Die Eigenproduktion von grünem Strom soll weiter gesteigert werden, dazu finden bereits Planungen statt, um zukünftig weitere Kraftwerke zu errichten, die grünen Bahnstrom aus Wind- und Sonnenenergie zur Verfügung stellen. 100 Prozent grüner Bahnstrom ist die Zukunft und die ÖBB sind damit ein führendes Klimaschutzunternehmen in Österreich und Europa.

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 07. September 2018

Advertorial

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben