Buchungstrends Jänner 2017

Touristik im Aufwind, Niveau von 2015 noch nicht erreicht

T.A.I. 24 TOP News

Die extremen Buchungszuwächse im Jänner 2017 in Österreichs Reisebüros mit starken zwei- und zum Teil sogar dreistelligen Zuwächsen in vielen Destinationen sind zu relativieren. Bis auf Burgas und Punta Cana liegen die übrigen Top-Flugpauschalreiseziele noch unter den Werten von vor zwei Jahren.

Das geht aus einem von T.A.I. anhand des TAIPURA (T.A.I. Pauschalreise Buchungsradar) angestellten Langzeit Vergleich hervor. Der TAIPURA fußt auf Daten, die von Traveltainment über Österreichs Reisebüro-Buchungen zur Verfügung gestellt werden.

Die meisten der Top-Flugpauschalreiseziele in Österreichs Reisebüros konnten heuer demnach gegenüber dem Jänner 2016 wieder kräftig zulegen. Hurghada sogar hoch dreistellig. Doch das im Vorjahr verlorene Terrain ist damit noch nicht wieder wett gemacht.

Am meisten Boden verloren hat Antalya, das im dem Vorjahrs-Jänner gegenüber Jänner 2015 rund drei Viertel seines Buchungsvolumens in Österreichs Reisebüros eingebüßt hat. Heuer ging es im Jänner 2017 nochmals massiv um knapp 69 Prozent bergab. Verglichen mit dem Jänner von vor zwei Jahren schrumpfte das Buchungsvolumen von Antalya damit um mehr als 90 Prozent.

Ausführlicher Bericht über Österreichs Flugpauschalreise-Buchungen im Jänner 2017, sowohl in den Reisebüros als auch über Portale, am Freitag, dem 10.02. in T.A.I.

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 07. Februar 2017

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben