Buchungstrends September 2017

Starker Monat für die Portale.
Antalya Aufwind? Der kommt nicht

Print-Ausgabe 6. Oktober 2017

Enttäuschend im Vergleich mit den vorangegangenen Monaten verliefen die Flugpauschalreise-Buchungen im September 2017 in Österreichs Reisebüros. Vor allem die Kanaren-Schwäche springt ins Auge (siehe auch T.A.I.-Trend Grafiken auf Seite 3): Year-to-Date liegen alle vier großen Kanarischen Inseln im roten Bereich, jene mit dem stärksten Buchungsvolumen seit Jahresbeginn, Teneriffa, sogar mit -16,64 Prozent. Das geht aus der September-Auswertung des TAIPURA (T.A.I. Pauschalreisebuchungs-Radar) hervor, der auf den Daten der Amadeus-Tochter Traveltainment basiert.

Eine ähnliche Kanaren-Tendenz ist auch bei den Portalen festzustellen, mit der Ausnahme, dass dort Gran Canaria im Plus liegt, Fuerteventura aber noch schlechter performt, als im stationären Vertrieb. Lanzarote schaffte es bei den September Online-Buchungen nicht unter die 15 meistgebuchten Flugpauschalreiseziele.

Im Gegenzug wird die Ägypten-Stärke immer deutlicher. Sowohl bei den Portalen als auch bei den Reisebüros liegt Hurghada per Ende September Year-to-Date auf Position Nummer 1 und ist damit nach den ersten neun Kalendermonaten 2017 Österreichs meistgebuchtes Flugpauschalreiseziel. Marsa Alam (Year-to-Date Nummer 3 bei den Reisebüros, Nummer 4 bei den Portalen) unterstreicht das eindrucksvolle Comeback des Roten Meeres.

Über beide Vertriebswege auf Rang zwei liegt Mallorca, das gegenüber dem Vorjahr rückläufig ist, aber nur knapp (-1,37 Prozent) unter dem Niveau von vor zwei Jahren zu liegen kommt. Der zweite große Gewinner des Touristikjahres, Griechenland, das in den zurückliegenden Monaten vor allem die Reisebüro-Buchungen beflügelt hat, tritt bei den September-Buchungen erwartungsgemäß nicht mehr groß in Szene.Weit und breit ist hingegen nichts von einem Antalya-Aufwind zu spüren. Auch die September-Buchungen lagen deutlich unter dem Vorjahr. Year-to-Date rutschte das einstige Top-Ziel bei den Reisebüros auf Platz 6 ab, bei den Portalen auf Rang 3.

Generell kann das Touristik-Jahr auch heuer nicht als berauschend angesehen werden, auch wenn es – vor allem im Reisebüro-Vertrieb – bisher deutlich besser verlief als 2016. Über beide Vertriebswege lagen jeweils acht der Top-15 Flugpauschalreiseziele im September Year-to-Date im Minus. 

Der TAIPURA wird anhand der im jeweiligen Monat erfolgten Anzahl der TOMA-Buchungen (Top 15 Flugpauschalreise-Destinationen) in Österreichs Reisebüros sowie der österreichischen Online-Portale erhoben. Erfasst werden alle Pauschal- und Last Minute Reisen. Die Auswertung erfolgt sowohl Year-to-Date (YTD) als auch im direkten Vergleich mit dem Vorjahresmonat (siehe TAIPURA-Grafiken Seite 3). Gereiht wird jeweils nach dem Buchungsvolumen. Letzteres wird nicht in absoluten Zahlen angegeben, sondern in den prozentuellen Veränderungen gegenüber dem Vorjahr.

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 06. Oktober 2017

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben