Buchungstrends Oktober 2016

Dubai-Freuden im Reisebüro. Überall sonst dominieren die Portale

Print-Ausgabe 18. November 2016

Das Emirat ist das einzige Top-15 Flugpauschalreiseziel, das sich im stationären Vertrieb heuer besser entwickelt, als online – bei den anderen Destinationen ist es umgekehrt

Die Flugpauschalreisebuchungen über Österreichs Portale entwickeln sich heuer durch die Bank besser, als jene in den Reisebüros. Das geht deutlich aus dem Vergleich der ersten zehn Monate 2016 des TAIPURA (T.A.I. Pauschalreisebuchungs-Radar) hervor, der auf von Traveltainment zur Verfügung gestellten Zahlen basiert. Zwölf der Top-15 seit Jahresbeginn meistgebuchten Flugpauschalreise-Destinationen sind über beide Buchungswege ident, doch nur bei einer einzigen (!) können die Reisebüros eine bessere Performance vorweisen: bei Dubai.

Während das Emirat im Reisebürovertrieb per Ende Oktober mit 15,4 Prozent im Plus und insgesamt auf Rang 11 liegt, weist es bei den Portalen ein dickes Minus von -25,61 Prozent auf (Platz 15 der meistgebuchten Flugpauschalreiseziele online).

Bei allen anderen elf Destinationen können die Portale bessere Werte vorweisen, und wenn keine Zuwächse, dann zumindest geringere Rückgänge. Extrem ist die Situation in Palma de Mallorca, Teneriffa Süd und Gran Canaria. Bei allen drei spanischen Zielen liegt der Online-Vertrieb im Plus (zum Teil sogar deutlich), während der stationäre Vertrieb bei diesem Trio durch die Bank ein Minus aufweist.

Dasselbe gilt für Marsa Alam, das bei den Reisebüros nach wie vor stark hinter dem Vorjahreswert liegt, sowie für Heraklion. Der extreme HER-Zuwachs beim stationären Vertrieb im Oktober änderte daran nichts.

Bleibt als große Überraschung, dass Hurghada trotz seiner extremen Einbrüche wie bereits im Vorjahr gemessen am Buchungsaufkommen seit Jahresbeginn über beide Vertriebskanäle die meistgebuchte Flugpauschalreise-Destination Österreichs ist, gefolgt von Mallorca.

In den TAIPURA fließen alle TOMA-Buchungen der Reisebüros ein, die mit Amadeus arbeiten (nicht enthalten in den Zahlen sind die Buchungen über TUI IRIS.plus), ebenso die Buchungen österreichischer Internet-Portale, die über IBEs (Internet-Booking-Engine) von Traveltainment laufen. Die Auswertung gilt als repräsentativ für das Segment Veranstalter-Reisen in Österreich.

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 18. November 2016

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben