FTI

Kultur und Relaxen zwischen Nil und Suez

Print-Ausgabe 1. Dezember 2017

Mit seinem warmen Klima, den vielen Kulturschätzen und Stränden sowie seiner einzigartigen Unterwasserwelt bietet Ägypten für jeden Reisenden ein Erlebnis, das in Erinnerung bleibt.

Leinen los für Kultur, Luxus und Entspannung

Ganz entspannt Kurs auf königliche Paläste und die Spuren der Götter, Könige und Pharaonen nehmen, sich vom Luxus an Bord  verwöhnen lassen und jeden Tag neue kulturelle Highlights erleben – eine Nilkreuzfahrt bietet diese Kombination für UrlauberInnen an, mit Badeverlängerung in einem Luxus-Hotel bei Hurghada.

Entspannung und viel Sport

Kristallklares Meeresblau und eine atemberaubende Unterwasserwelt faszinieren jeden Gast – egal ob diese eher Sonnenanbeter, Kitesurfer, Schnorchler oder Taucher sind. An aktiven Möglichkeiten führt in Ägypten geradezu kein Weg vorbei. Konstante Wind- und Wetterverhältnisse machen Ägypten das ganze Jahr über zu einer der besten Kite-Destinationen der Welt. Das umfangreiche Angebot an Schulen und Kursen bietet sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene zahlreiche Möglichkeiten Neues zu erlernen oder vorhandenes Wissen zu vertiefen. Tauchreviere wie z. B. Makadi Bay oder Marsa Alam gelten bei den Unterwasserfans als Traumziele. Die Artenvielfalt und intakte Korallenriffe lassen sich bei idealen Bedingungen das ganze Jahr über erkunden. Was natürlich ebenfalls nicht fehlen darf, ist das Golfen. Sei es ein Kurztrip oder ein ausgiebiger Golfurlaub – am Roten Meer hat sich in den letzten Jahren geradezu eine traumhafte Golfdestination entwickelt.

El Gouna: Life as it should be

Der exklusive Badeort mit luxuriösen Hotelanlagen, aber auch kleinen, individuellen Hotels, ist umgeben von türkisfarbenen Lagunen und auf einer Inselgruppe erbaut. Unter Rücksichtnahme auf die Umwelt entstand hier ein malerisches Feriengebiet mit hervorragender Infrastruktur, Restaurants und einem pulsierenden Stadtkern.  

Mehr Informationen unter www.fti.at

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 01. Dezember 2017

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben