FTI

Insel der Vielfalt mit Potenzial und verdoppeltem Hotelportfolio

Print-Ausgabe 10. März 2017

Zypern rückt bei FTI heuer noch stärker in den Mittelpunkt – optimale Flugverbindungen als Schlüssel für einen erfolgreichen Sommer

Türkisfarbenes Meer und traumhafte Sandstrände, trendige Life­style-Städte und urige Inseldörfer, wilde Steilküsten und beeindruckende Gebirgszüge – wohl keine andere Insel im Mittelmeer bietet mehr Abwechslung als Zypern. Die ansprechenden Hotels und herzliche Gastfreundschaft bieten beste Bedingungen für unvergessliche Urlaubstage.

Das östliche Mittelmeer mit Zypern im Fokus

Für Zypern erwartet der Veranstalter FTI einen Sommer mit großer Nachfrage, und investiert in Flugverbindungen: „Gute Flugverbindungen sind der Schlüssel zu einer erfolgreichen Urlaubsdestination“, resümiert Director Sales & Trade Marketing Doris Oberkanins. In der Sommersaison fliegt FTI ab Wien mit NIKI und Austrian Airlines nach Larnaca sowie mit Eurowings nach Paphos. „Wir sehen in Zypern ähnlich großes Potenzial für das Gästewachstum wie vor einem Jahr in Marokko – dort konnten wir die Zahlen innerhalb eines Jahres rund verdreifachen. Für Zypern rechnen wir mittelfristig mit mindestens 100.000 Gästen für die FTI Group.“

Verbessertes Hotelangebot

Der Veranstalter verdoppelt sein bisheriges Hotelportfolio auf der Mittelmeerinsel. Bekannte Hotelmarken wie Tsokkos, Constantinou Bros. oder Sunrise Hotels gehören ebenso zur neuen Vielfalt wie die traditionellen Cyprus Village Houses oder das Highend-Anwesen Anassa. Für Luxusliebhaber fließen in das Sommerprogramm insgesamt sieben Gold by FTI Hotels ein. Genießer kommen beispielsweise im auf regionalen Anbau landwirtschaftlicher Produkte bedachten Vitality Gourmet Azia Resort & Spa auf ihre Kosten. Eine Standort- sowie eine Mietwagenrundreise jeweils ab Larnaca oder Paphos komplettieren das umfangreiche Zypern-Programm, das sich im Vergleich zum Sommer 2016 von 47 auf 79 Katalogseiten steigert. 

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 10. März 2017

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben