Unter uns gesagt

Versaute Hochzeitsreise

Print-Ausgabe 16. November 2018

Richtig traurig, was da vor kurzem einem frischvermählten Paar aus dem Burgenland gegen Ende der Hochzeitsreise passiert ist: Eine per E-Mail erfolgte Flug-annulierung von Air France verwandelte den letzten Tag ihres Traumurlaubs auf den Seychellen in ein Szenario von zig Stunden Wartezeit, mit sämtlichen Scherereien und hohen Folgekosten.

Alle Hebel wurden von den beiden in Bewegung gesetzt, per Mail, Facebook und telefonisch. Dann schafften sie es, den Flug umzubuchen, allerdings mit Umweg über Kenia, zahlreichen weiteren Hürden (es musste ein neues Ticket gekauft werden) und der Ankunft einen Tag später als geplant. Radio Burgenland berichtete ausführlich darüber, auch online.

Tja. Versaute Hochzeitsreise. Die beiden hätten’s verhindern können, zumindest die Mehrkosten und die Scherereien. Wie? Wenn sie ihre Flitterwochen im Reisebüro gebucht hätten! Auf diese Feststellung hat Radio Burgenland vergessen, deshalb holt sie (ganz ohne Schadenfreude J) nach der

Peter

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 16. November 2018

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben