Unter uns gesagt

Kauf den NIKI

Print-Ausgabe 26. Jänner 2018

Ein neues Spiel sorgt in der Airline-Branche für Aufsehen: „Kauf den NIKI“. Es verspricht Spannung pur mit überraschenden Kapriolen. Sieger ist, wer am Ende errät, wie oft NIKI während des Spielverlaufs verkauft wird.

Höchste Konzentration ist erforderlich. Gleich nach dem Start wartet ein Feld mit der Aufforderung „Kaufe als Etihad NIKI um 300 Mio. Euro von Airberlin“, mit dem Ergebnis, doch nicht Eigentümer zu sein und alles bei der Airberlin-Insolvenz zu verlieren. Ganz tückisch ist kurz davor das Ereignisfeld „Fusion mit TUIfly gescheitert“.

Wer zum Feld „Lufthansa übernimmt alles“ kommt, dem geht‘s auch nicht besser: „EU verbietet Deal, zurück zum Start.“ Shit. Bessere Aussichten verspricht das „Vueling“-Feld, nur dass sich dann mittels §-Karte alles wieder in Luft auflöst! Wer jetzt den Joker zieht „Niki kauft NIKI“, hat gute Chancen, als erster durchs Ziel zu gehen. Bloß: Wie oft NIKI nun verkauft wurde, bleibt ein Rätsel und das nicht nur für den

Peter

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 26. Jänner 2018

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben