Unter uns gesagt

Herkunft Ungarn

Print-Ausgabe 24. Februar 2017

Sie ließ einem das Wasser im Mund zusammenlaufen: Die Speisekarte im „TirolBerg“ bei der Ski-WM in St. Moritz. Zillertaler Graukassuppe wurde ebenso serviert, wie Paznauner Almkäse-Spatzln mit Röstzwiebel oder Ötztalter Ziachkiachl mit Granten. Schmatz!

Doch die Speisekarte fand nicht bei jedermann Geschmack. Bei einigen Speisen fand sich nämlich der Hinweis „Herkunft Deutschland“, „Herkunft Ungarn“ oder „Herkunft Kroatien“ (zweimal auch „Herkunft Österreich“). Warum, monierten kleinkarierte Kritiker, wurden nicht ausschließlich Tiroler Produkte verwendet?

„Hier ist ein Fehler passiert“, gab sich Tirol Werbung-Chef Josef Margreiter zerknirscht. Zu spät habe man erfahren, dass das von einem Tiroler Handelsunternehmen gesponserte Fleisch nicht aus Tirol stammte.

Wieso Fehler? Man könnte und sollte es anders sehen: die Hinweise „Herkunft Deutschland“ etc. sind eine Verneigung vor den Gästen aus aller Herren Länder, die Tirol zu dem machen, was es ist: eine der erfolgreichsten Tourismus-Destinationen der Welt! Und eine derartige Verneigung ist alles andere als ein Fehler, erlaubt sich den Hinweis der

Peter

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 24. Februar 2017

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben