Unter uns gesagt

„Fat Tax“

Print-Ausgabe 7. Oktober 2016

Die Regelung ist bekannt: 23 kg und kein Gramm mehr darf ein Koffer in der Economy Class wiegen. Tut er‘s doch, wird kräftig zugelangt. Doch wie steht es um zusätzliche Kilos der Passagiere? Gar nicht. Wer mit seinem Koffer unter 23 kg bleibt, kann ruhig selbst 150 Kilo auf die Waage bringen und seine Sitznachbarn erdrücken.

So geschehen einem Vielflieger aus Italien, der einen neunstündigen Flug meist am Gang stehend verbringen musste, weil sein Platz durch den extrem korpulenten Sitznachbarn unbenutzbar und der Flieger ausgebucht war. Jetzt fordert er von der Airline die Rückerstattung des Ticketpreises plus Schadensersatz.

Vor einigen Jahren starteten Airlines den Versuch, adipösen Passagieren einen zweiten Economy-Sitz in Rechnung zu stellen. Viele haben mittlerweile einen Rückzieher gemacht. Political Correctness und so.

Es muss ja nicht gleich die berüchtigte „Fat Tax“ sein, mit der Ryanair einst sympathisierte. Wer aber schon einmal in einer ähnlichen Situation war, wie besagter Passagier aus Italien, sehnt eine faire, generelle Lösung für dieses Thema herbei. Beim Übergepäck funktioniert’s ja auch, meint der

Peter

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 07. Oktober 2016

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben