Dog Traveler

Ist ja Irre

Print-Ausgabe 10. August 2018

Zu dumm, dass Irland so weit weg ist. Zumindest für die Anreise mit Hund, wenn man seinem Vierbeiner die Strapazen eines Fluges ersparen möchte. Das viele Grün und die milden Temperaturen würden Kalle gefallen. Und erst recht die Tatsache, dass er neuerdings mit uns ins Pub dürfte. Er ist halt ein bisschen ir(r)e und liebt Kneipenbesuche. Besonders dann, wenn’s drinnen Livemusik spielt und die Bude so richtig voll ist. Von wem er das nur hat?
Egal, eines Tages, wenn ich mal vier Wochen Zeit habe, setzen wir uns ins Auto und strecken unsere Nasen so lange in Richtung Atlantik, bis sie in ihm eintauchen. Und auf dem Weg quer durch England zur nächsten Fähre werden wir wohl auch ein paar Mal Halt machen müssen. Googelt doch mal nach „Dog Walker’s Guide“ oder schnüffelt Euch durch die Seite www.dogfriendlybooks.com. Da haben die Kollegen aus UK einen tierisch guten Job gemacht!

Alles Liebe
Eure Janin Nachtweh

 

Der Hund der Woche:

Indi, das tapsig-pelzige Glück von Dimitrij Berginc (Ethopian Airlines/Aviareps)

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 10. August 2018

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben