Dog Traveller

Fehlgeleitete Wut

Print-Ausgabe 23. März 2018

Letzte Woche waren es nicht (nur) Schlagzeilen aus Politik oder Wirtschaft die mich erschütterten, sondern so manche Leser-Reaktion auf Meldungen, in denen Hunde eine Hauptrolle spielten. Einmal wurden nämlich weder der Airline noch dem Hundehalter die Schuld dafür gegeben, dass die United einen Flug wegen eines fehlgeladenen Tieres umleitete. Ne – die „Töle“ und ihre Artgenossen allein seien für Unannehmlichkeiten dieser Art verantwortlich. Ähhhh? Nicht weniger absurd gestaltet sich auch die Diskussion um das neue Dackelmuseum in Passau. „Das Museum sei Unsinn und habe mit Kultur nichts zu tun“, meinen manche. Ach. Und warum musste der Dackel 1972 dann das Münchner Olympia-Maskottchen mimen? Vielleicht doch, weil er seit dem Mittelalter zu Bayern gehört, wie die Lipizzaner zu Wien?

Meinen Ärger über die fehlgeleitete Wut mancher Menschen kommentiert Kalle mit einem Blick, der Martin Luther King zitiert: Hate cannot drive out hate; only love can do that. Wie Recht er hat...

Ihre Janin Nachtweh

Dog Traveller der Woche:

Mayregger Erich, Interhome Geschäftsführer Österreich, mit dem jüngsten Familienmitglied Greta

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 23. März 2018

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben