IHA - Hotelverband Deutschland

Otto Lindner: Deutscher Hotelier-Präsident mit Österreich-Bezug

T.A.I. 24 TOP News

Der Hotelverband Deutschland (IHA) hat seit gestern, Donnerstag 9. Juni 2016, einen neuen Präsidenten: bei den turnusmäßigen Neuwahlen wurde Otto Lindner (53), Vorstand der Lindner Hotel AG, einstimmig zum Nachfolger von Fritz G. Dreesen (Rheinhotel Dreesen, Bonn) gewählt. Durch die Lindner Hotels (34 Standorte in sieben Ländern; Umsatz zuletzt 178,8 Mio. Euro) hat der neue IHA-Präsident einen langjährigen Österreich-Bezug: die Gruppe betreibt in Wien das 4-Sterne Lindner Hotel am Belvedere mit 70 MitarbeiterInnen, 219 Zimmern und einem Umsatz von 5,29 Mio. Euro.

Dem Hotelverband Deutschland gehören rund 1.460 Hotels aus der Individual-, Kooperations- und Kettenhotellerie an. Gemessen an der Zimmerkapazität repräsentiert die IHA in Deutschland einen Marktanteil von rund 20 Prozent, gemessen am Gesamtumsatz der deutschen Hotellerie von 24,1 Mrd. Euro in 2015 ist der Marktanteil aber deutlich höher.

Trotz sechstem Rekordjahr in Folge stehe aber auch Deutschlands Hotelbranche vor einer Vielzahl ungelöster Probleme, die jenen in Österreich (bis auf die Mehrwertsteuer- und Lohnkosten-Thematik) gleichen, wie Lindner in seiner Antrittsrede betonte: steigende Kosten, zunehmende Bürokratie, unfaire Marktpraktiken im Online-Vertrieb sowie Wettbewerbsverzerrungen. Es ist davon auszugehen, dass aufgrund der Österreich-Aktivitäten der Lindner-Gruppe in Zukunft ein noch stärkerer Schulterschluss zwischen den beiden Branchenverbändern IHA und ÖHV erfolgt. In der Vergangenheit nahm Otto Lindner bereits an Podiumsdiskussionen im Rahmen des jährlichen ÖHV-Hotelierkongresses teil.

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 10. Juni 2016

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

CAPTCHA image

Nach oben