Hilton Vienna

Drittgrößtes Hilton Europas wird größer! Wachstum auf 660 Zimmer bis 2020

T.A.I. 24 TOP News

Vor eineinhalb Jahren haben die beiden österreichischen Immobilien-Gruppen Betha Zwerenz & Krause sowie APM Holding um knapp 200 Mio. Euro das Hilton Vienna am Stadtpark gekauft (Verkäuferin war die Raiffeisen Zentralbank Österreich - RZB), jetzt wird das drittgrößte Hilton Europas bei laufendem Betrieb umfangreich renoviert, umgebaut und vergrößert.

Hilton ist Pächterin des 1975 eröffneten insgesamt 15 Stockwerke hohen Hotels, das Anfang der 2000er Jahre im Zuge einer Generalrenovierung und Erweiterung unterzogen wurde, um im Frühjahr 2004 wiederzueröffnen. Seither verfügt das Hilton über 579 Zimmer und einen Konferenzbereich von 2.553 m² für bis zu 1.800 Personen. Im Vorjahr erwirtschaftete es einen Umsatz von rund 38 Mio. Euro.

Die jetzt angekündigte Modernisierung wird den gesamten Innenbereich, alle Zimmer und Konferenzflächen, die Präsidentensuite sowie den Lobby- und Gastrobereich umfassen. Ebenso kommt es zu einer Erweiterung: die Stockwerke 13 und 14, bislang als Büroflächen genutzt, werden dabei in die Hotelnutzung integriert. Dadurch entstehen 78 zusätzliche Zimmer und Junior Suiten.

Nach Abschluss der Umbau- und Erweiterungsarbeiten wird das Hilton Vienna 660 Zimmer inkl. 70 Suiten umfassen.

Die Modernisierungsarbeiten werden Anfang 2019 beginnen, die Fertigstellung ist für Ende 2020 geplant. Norbert B. Lessing (Bild), Hilton Country General Manager Austria: „Das Hilton Vienna wird in neuem Glanz in ein neues Jahrzehnt schreiten.“

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 05. Oktober 2018

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben