Interview Norbert B. Lessing

Aus dem Trio wird ein Quintett: Zwei weitere Hiltons für Österreich

Print-Ausgabe 10. August 2018

Der zweitgrößte Hotelkonzern der Welt befindet sich in Österreich wieder auf Expansionskurs – das Thema Nachhaltigkeit wird dabei hoch gehalten

Die US-Hotelkette „Hilton World­wide“ (gegründet 1919, heute der zweitgrößte Hotelkonzern der Welt mit einem Börsenwert von über 21 Milliarden Euro) ist in Österreich mit vier Häusern vertreten: dem Hilton Vienna (das erste Hotel in Wien, eröffnet 1975), dem Hilton Vienna Plaza, dem Hilton Vi­enna Danube Waterfront und dem Hilton Garden Inn Vienna. Zusammen bringen es die vier Hotels auf eine Kapazität von 1.373 Zimmern. Wie es  bezüglich Expansionsplänen aus­sieht, wie sich die aktuelle wirtschaftliche Entwicklung darstellt und wie die Gäste­struk­tur beschaffen ist, das verriet Norbert B. Lessing, Country General Manager Hilton Hotels Austria, im Gespräch mit T.A.I.

T.A.I.: Wie zufrieden sind Sie mit der Entwicklung der österreichischen Hotels?

Lessing: „Damit bin ich sehr zufrieden. Generell ist der Hotelmarkt in Wien ein nach wie vor stetig wachsender, wovon natürlich auch Hilton profitiert. Hilfreich ist dabei für uns mit Sicherheit auch die internatio­nale Vermarktung durch den Konzern mit seinen 14 Marken in aktuell 5.339 Häusern auf der ganzen Welt.“

T.A.I.: Sind neue Hotels in Österreich geplant?

Lessing: „Ja, insgesamt zwei. Darunter das erste Haus außerhalb von Wien, das Hilton Garden Inn Wiener Neustadt mit 133 Zimmern, Eröffnung 2019, und 2020 das Hampton by Hilton Vienna bei der Wiener Messe mit 194 Zimmern.“

T.A.I.: Verfügt die Hilton-­Gruppe über ein eigenes Kundenbindungsprogramm?

Lessing: „Ja, Hilton Honors. Weltweit sind es bereits über 74 Millionen Mitglieder, die zahlreiche Vorteile genießen (zum Beispiel Bezahlung mit Honors-Punkten, exklusive Mitgliederrabatte, gratis WLAN in allen Häusern und vieles mehr). 59 Prozent unserer weltweiten Zimmerbuch­ungen stammen von Honors-Mitgliedern.“

T.A.I.: Wie sieht es mit dem Gäste-­Mix in den österreichischen Hiltons aus?

Lessing: „Unsere Häuser werden zu einem überwiegenden Teil von Geschäftsreisenden genutzt. Dabei sind die Bereiche Kongress, Meetings und Incentive sehr stark vertreten – bedingt sicherlich auch durch den Umstand, dass wir mit dem Hilton Vienna Stadtpark über das Hotel mit den größten Kongressräumlichkeiten in Österreich verfügen.“

T.A.I.: Wie sieht es mit dem Thema Ressourceneinsparung und Nachhaltigkeit bei Hilton aus?

Lessing: „Das ist mir persönlich ein großes Anliegen, sowie generell ein allgegenwärtiges Thema im Konzern. Es wird und wurde auch schon viel in diese Richtung unternommen. So stammt unser Strom aus 100 Prozent erneuerbarer Energie. So kommen zum Beispiel, wo es möglich ist, nur mehr LED-Lampen zum Einsatz, wir nutzen effiziente wasser- wie stromsparende Spülmaschinen, verwenden Recycling-Papier und gehen verstärkt in Richtung papierloses Büro. Im F&B-Bereich nutzen wir so viel wie möglich die Produkte regionaler und lokaler Partner sowie auch vorrangig Bio-Ware. Eine Besonderheit dabei ist der Honig für unsere Gäste: Er stammt aus der hauseigenen Bienenzucht!“ 

Kurzportrait Norbert B. Lessing

Ein Hilton-Manager durch und durch, hält Norbert B. Lessing seit bald vier Jahrzehnten dem Unternehmen die Treue und hat dabei „alles quer durch gemacht“: Für Hotels Computer installiert, im F&B-Bereich gearbeitet sowie in IT-Abteilungen in Europa und Afrika. Später wechselte er in den Finance-Bereich, wurde kaufmännischer Leiter und stellvertretender Generaldirektor. 1997-1999 war Lessing General Manager im Hilton Budapest, danach bis 2001 im Hilton Weimar, von 2001 bis 2005 General Manager Hilton Dresden und schließlich von 2005 bis 2006 General Manager Hilton Hotels Vienna. Seit 2007 ist Norbert B. Lessing Country General Manager für Hilton Hotels Austria. Lessing ist verheiratet und Vater von zwei Kindern.

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 10. August 2018

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben