Weihnachtsmärkte

Advent als Gästeturbo! Wels Tourismus mit größtem Christkind der Welt

T.A.I. 24 TOP News

Sie zählt nicht nur zu den stimmungsvollsten, sondern auch zu den Top-10 der rund 750 Adventmärkte Österreichs: die Welser Weihnachtwelt. Seit dem Vorjahr wartet sie mit einer einzigartigen Attraktion, dem größten Christkind der Welt, auf. Ab sofort erstrahlt es wieder mit 100.000 Lichtpunkten. Großes Ziel der Welser Weihnachtwelt-Initiatoren ist es, heuer erstmals die 900.000er Marke bei den BesucherInnen zu knacken.  

Im Vorjahr wurde dies mit 894.054 Gästen (plus 8 Prozent) nur knapp verfehlt. Diesmal sollte es klappen, denn die bereits bisher unzähligen, behutsam ausgewählten Attraktionen wurden um einige Neuerungen bereichert, wie z.B. die erste oö Weihnachtsbrauerei im Pollheimerpark, die 40 m² große Sonnenterrasse bei der „Panoramastubn“, vielen neuen Wochentaghighlights von Montag bis Donnerstag sowie den innovativen „Geschenkefinder" (eine App der Welser Händler). Hofer Reisen hatte für heuer sogar ein eigenes Package aufgelegt, das rasch ausgebucht war.

Zentrum der Welser Weihnachtswelt bildet seit dem Vorjahr die Almdorfbühne direkt am Stadtplatz mit dem größten Christkind der Welt (8 Meter hoch), das über der romantischen „Bergweihnacht" mit 50 Lärchenholzhütten zu schweben scheint. Almdorfbühne und Christkind bilden den Kontrapunkt zum mit 250.000 Lichtpunkten versehenen und ebenfalls mit einigen Attraktionen bespielten Ledererturm.

Ein weiteres Highlight ist die fast 40 Meter lange Schneerampe im Pollheimerpark, über 300 m² Schnee wurden aus Saalbach Hinterglem angeliefert. Weihnachtsbummelzug, Gösser Biergarten Advent mit zahlreichen Kunsthandwerksständen und speziellen kulinarischen Genüssen runden die Attraktionen ab.

Die Welser Weihnachtswelt ist zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor für die Stadt geworden. Die Höchstfrequenzen liegen in den fünf Wochen bis 24. Dezember bei über 50.000 BesucherInnen am Tag, die Umsätze des Welser Weihnachtsmarktes erreichen rund 6 Mio. Euro, die Hotellerie verbucht Jahr für Jahr ein Nächtigungsplus, und Unternehmen, die sich in unmittelbarer Nähe zur Welser Weihnachtswelt befinden, dürfen auch an Sonntagen von 14:00-18.00 - ohne angestellte Mitarbeiter - ihre Geschäfte öffnen.

Entsprechend gut war die Stimmung bei der Eröffnung (v.l.): Vorstandsvorsitzender TVB Wels und Hotelier Helmut Platzer (3-Sterne-Hotel Bayrischer Hof und 4-Sterne-Hotel Alexandra), Vizebürgermeisterin Christa Raggl-Mühlberger, Wirtschaftsstadtrat Peter Lehner und Peter Jungreithmair, Geschäftsführer der Wels Marketing & Touristik sowie der Christkind GmbH. www.welser-weihnachtswelt.at

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 19. November 2016

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben