Bergbahnen Sölden

Premiere für „007 Elements“! Sölden als Eldorado für James Bond-Fans

T.A.I. 24 TOP News

Um eine Attraktion reicher ist ab Mitte Juli 2018, das Ötztal: auf dem 3000 Meter hohen Gaislachkogel wird neben dem futuristischen die 1.300 m² große und über 15 Mio. Euro teure James Bond-Erlebniswelt „007 Elements“ eröffnet. Der Geschäftsführer der Söldener Bergbahnen, Jakob Falkner, schafft damit eine perfekte Vermarktungs-Plattform für das Ötztal als Drehort der dort 2014 auf Film gebannten Action-Szenen des James-Bond-Films „Spectre“.

Aus den (zusammen mit Obertilliach) 33 Drehtagen entstanden 15 Minuten im Film, die laut Bond-Fans „zum Besten im zweistündigen 007-Duell zwischen Daniel Craig und Christoph Waltz als Bösewicht Ernst Stavro Blofeld“ gehören.

Darauf wird jetzt aufgebaut. Falkner: „Die James Bond Welt ist ein Alleinstellungsmerkmal und für uns eine Eintrittskarte in neue Märkte wie Indien oder China“. Er rechnet mit jährlich 120.000 BesucherInnen, viele davon während der Sommersaison. Das Vergnügen (Bahn inkl. Erlebniswelt) kostet 54 Euro.

Besucher erleben Sound, Akustik und Videoinstallationen ebenso wie interaktive Stationen und können Bond-Original-Utensilien bewundern. Der größte Teil von „007 Elements“ wurde in Form von sieben Baukörpern, die sich über zwei Etagen erstrecken, in den Berg hineingebaut (zwei befinden sich, ebenso wie die der 230 m² großen Freiluft-Plaza, an der Oberfläche), sodass von außen nur wenig sichtbar ist.

Hier geht's zur "007 Elements" Website>

 

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 10. Juli 2018

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben