Steiermark Tourismus

Fünftes Leitprodukt in Top-Form
„FamilienSkiFest“ startet in 2. Runde

Print-Ausgabe 15. Dezember 2017

Vor einem Jahr startete der Steiermark Tourismus – nach der Wanderroute „Vom Gletscher zum Wein“, der „Weinland Steiermark Radtour“, dem „Kulturgenuss im Grünen“ sowie der „Regeneration &Wellness“ sein fünftes Leitprodukt: das „FamilienSkiFest“. Die Premiere im Dezember 2016 war mehr als gelungen, jetzt folgt am kommenden Sonntag, dem 17. Dezember, mit dem „2. FamilienSkiFest“ der Startschuss in die zweite Saison – diesmal ohne Ausnahme mit perfekten Schneeverhältnissen.

Der Fokus auf das Thema Familie ist kein Zufall: „Familienurlauber weisen bei uns einen Anteil von 32 Prozent auf und zählen zu einer sehr wichtigen Zielgruppe“, betonte Erich Neuhold, Geschäftsführer von Steiermark Tourismus, vor kurzem die Bedeutung dieses Segments.

Waren in der Saison 2016/2017 unter dem Motto „Auf die Brettln, Kinder, los …“ 37 Ski- und Langlaufgebiete mit von der Partie, so warten heuer bereits 38 mit sportlichen Aktivitäten und lukrativen Angeboten für den Familienwinter auf, von Stuhleck am Semmering bis zur Tauplitz im steirischen Salzkammergut, von St. Jakob im Walde bei Hartberg bis zum Kreischberg im Drei-Länder-Eck Steiermark-Salzburg-Kärnten. Neu dabei ist die Ramsau mit dem idealen Einstieg ins Langlaufen. „Alle 38 haben sich für das Programm richtig ins Zeug gelegt“, freut sich Erich Neuhold.

Ihre Wintersport-Kompetenz unterstrich die Steiermark in den letzten fünf Jahren mit drei Ski-Weltmeisterschaften sowie den Special Olympics World Wintergames. Dazu kommen diverse Ski-Weltcup-Bewerbe. „Diese Positionierung wollen wir auch in Zukunft forcieren“, sagt Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl, „die Steiermark ist ein traditionelles Wintersportland.“

Die Eckdaten des „FamilienSkiFestes Steiermark“ sind unverändert. Ganz oben steht die Leistbarkeit: alle Gebiete bieten 50 Prozent Ermäßigung auf Skikarten, Skikurs und Skiverleih für Kinder bis 15 Jahren. Dazu kommt das Thema Sicherheit, das von allen teilnehmenden Gebieten im Zuge der Skikurse und diverser Aktionen vermittelt wird (z. B. richtiges Verhalten auf der Piste, Infos zur Lawinenkunde etc.). Und dann geht es natürlich auch um Freude: „Kinder brauchen Freude, Spaß und Motivation“, weiß Erich Neuhold, selbst Vater von bereits zwei erwachsenen Töchtern. Deshalb finden in allen teilnehmenden „FamilienSkiFest“-Regionen Skirennen für eine Kidstrophy und Après Ski-Partys für die Kleinen statt, von der Schnee-Olympiade auf der Planai und der im letzten Jahr schon überaus beliebten Goldbarren-Suche auf der Grebenzen. www.steiermark.com/familienskifest. 

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 15. Dezember 2017

am Bild: Ex-Weltmeisterin Renate Götschl & Steiermark Tourismus-Chef Erich Neuhold

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben