Destinations-Report Mexiko

Zwischen Tempeln und Walhaien. Urlaub im Land der Mayas boomt

Print-Ausgabe 3. Juni 2016

Die mexikanische Halbinsel Yucatan an der Karibikküste zählt zu den Top-Fernreisezielen des Jahres. Alltours hat das Programm erweitert und lädt ein, die vielseitige Destinationen zu erkunden

Von Maya-Tempelanlagen bis hin zur Natur, die hier verschwenderisch mit ihren Reizen spielt, gibt es viel zu entdecken in Yucatan. Auf Einladung von Alltours konnte sich Wolfgang Weitlaner für T.A.I. ein Bild der ostmexikanischen Region machen.

Südlich von Cancun, in Playa del Carmen und Akumal, sind Hotel-Resorts entstanden, die keine Wünsche offenlassen. „Der gesamte Fernreisesektor ist 2016 stark angewachsen“, sagt Stefan Suska, Leiter Unternehmenskommunikation von Alltours. Der Buchungsstand bei Mexiko-Reisen liege um 40 Prozent höher als im Vorjahr. Das Angebot wurde auf 22 Hotels ausgebaut. Durch die Kooperation mit der Lufthansa-Tochter Eurowings konnte Alltours das gesamte Langstreckenangebot stark erweitern.

Ein besonderer Anziehungspunkt ist die artenreiche Unterwasserwelt. Von Yucatan bis nach Belize erstreckt sich das Mesoamerikanische Riff – nach dem Great Barrier Riff in Australien das zweitlängste der Welt. Taucher und Schnorchler  können hier Korallenformationen, Unterwasserhöhlen und Myriaden von Fischen – von den bunten Korallenfischen bis hin zu Walhaien – optimal bestaunen.

Eine weitere bemerkenswerte Sehenswürdigkeit ist der Rio Secreto. Dabei wird eine unterirdische Tropfsteinhöhle von Besuchern, in Begleitung von Guides, durchwandert und teils durchschwommen. Großer Beliebtheit erfreut sich auch der Öko-Archäologie-Erlebnispark Xcaret Cancun. Dieses „Disneyland mit den Schwerpunkten Natur und Kultur“ bietet neben Sandstrand, Vogel- und Schmetterlingsgehege auch ein erfrischendes Bad in einem unterirdischen Fluss. Um den Touristen die Vielschichtigkeit der Maya-Kultur näherzubringen, gibt es hier täglich eine fast dreistündige Live-Musik-und-Tanz-Performance zur Geschichte Mexikos, mit Fokus auf die alte Hochkultur.

„Was die Kunden aber am meisten schätzen, ist die großartige karibische Küste mit den langen weißen Sandstränden“, konstatiert Oliver Grosse-Kleimann, alltours-Direktor Hoteleinkauf. „Vom Family-Urlaub bis hin zum romantischen Honeymoon kann man hier alles bekommen.“ Einen weiteren Vorteil stellen die niedrigen Nebenkosten dar, so Kleimann, der einräumt: „Es wäre schade, wenn man bei einem Mexiko-Aufenthalt den ganzen Tag lang nur faulenzt, denn es gibt wirklich viel zu sehen und erleben.“ 

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 03. Juni 2016

Foto: © T.A.I. / W. Weitlaner

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben