Ägypten Tourismus

First Lady! Erstmals erhält Ägypten eine Tourismusministerin

T.A.I. 24 TOP News

Die jüngste Kabinettsumbildung von Ägyptens Premierminister Sherif Ismail sorgt für eine Premiere in der Geschichte des Landes am Nil: erstmals gibt es mit Rania Al-Mashat eine Frau an der Spitze des Tourismusministeriums.

Rania Al-Mashat (42), die bereits mit 20 ihr Doktoratsstudium an der University of Maryland in Washington DC abschloss, war in ihrer bisherigen Karriere die jüngste stellvertretende Gouverneurin der Ägyptischen Zentralbank, wurde 2014 vom World Economic Forum zu den „Young Global Leaders“ (YGL) ernannt, 2015 unter die 50 einflussreichsten Frauen in Ägyptens Wirtschaft gewählt und war vor ihrer Bestellung zur Ministerin seit August 2016 im Management des IWF (Internationaler Währungsfonds) tätig. Rania Al-Mashat folgt auf Yahya Rashid, der das Amt im März 2016 das Resort von langzeit- und mehrfach-Vorgänger Hisham Zaazou übernommen hatte.

Die neue Tourismusministerium kommt inmitten einer starken Erholungsphase des ägyptischen Tourismus: 2017 kletterten die internationalen Einnahmen des Landes aus dem Tourismus um 123,5 Prozent auf umgerechnet 6,23 Mrd. Euro. Die Zahl der internationalen Ankünfte stieg um 54 Prozent auf 8,3 Millionen. Aus Österreich kamen 2017 mit rund 120.000 um 79,1 Prozent mehr Gäste, als im Jahr davor. Bereits einen Tag nach ihrer Bestellung traf Rania Al-Mashat mit zehn der größten Investoren von Ägyptens Tourismus zusammen, um mit ihnen aktuelle Themen zu erörtern.

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 15. Jänner 2018

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben