Wiedergewählt wurde der Präsident der abta, Andreas Gruber (Head of Travel Management CEE von Siemens Österreich).
Austrian Business Travel Association

abta-Präsidium hält Kurs! Komplettes Jahresprogramm für 2021 steht

T.A.I. 24 TOP News

Für die nächsten zwei Jahre wiedergewählt wurde bei der vorigen Woche im Hotel MAXX by Steigenberger Wien abgehaltenen Generalversammlung der bisherige Präsident der abta (Austrian Business Travel Association), Andreas Gruber (Head of Travel Management CEE von Siemens Österreich). Gruber führt den Verband durch stürmische Zeiten, „aber die aktuelle Situation kann uns nicht hindern, Pläne für die Zukunft zu schmieden“, betonte er. Zusammen mit dem Präsidium und erweiterten Vorstand (siehe Info-Kasten weiter unten) hat er bereits für 2021 ein komplettes Jahresprogramm erstellt.

Die Generalversammlung wurde als Live-Meeting mit persönlicher Anwesenheit abgehalten, „unter strenger Einhaltung sämtlicher behördlicher Vorschriften“, wie Andreas Gruber betont. „Das hat uns gezeigt, wie wichtig die Kommunikation von Mensch zu Mensch für unsere Mitglieder ist. Der persönliche Meinungsaustausch bei einer Veranstaltung vor Ort ist auch trotz allen technischen Fortschritts durch nichts zu ersetzen.“

Interessante „Business Travel Lounge“

Ungeachtet dessen wird die abta bis zur „sogenannten Normalität“ aber versuchen,“ aktuelle Themen, Interessantes und Wissenswertes mittels Webinars abzuhalten“, so Gruber. Denn wie groß das Bedürfnis nach Wissen, Information und persönlichen Erfahrungsaustausch unter den abta-Mitgliedern ist, zeigte die im Anschluss an die Generalversammlung abgehaltene „Business Travel Lounge.“ Gruber: „Die Möglichkeit, aktuelle Themen mit Fachleuten und anderen Travel Managern zu diskutieren und die Gelegenheit zum Networking, das alles bietet die abta als wichtigste Kommunikationsplattform der österreichischen Geschäftsreiseindustrie. Sie wird dies hoffentlich im nächsten Jahr wieder in vollem Umfange tun können.“

Im Mittelpunkt der „Business Travel Lounge“ standen zwei Referate, die speziell auf die Umstände und Sorgen der Corona-geplagten Fachwelt Bezug nahmen: Olaf Piéla (Business Development Director Austria von ISOS) berichtete über Reiserisiko-Minimierung bei beruflichen Auslandsaufenthalten, während die Ärztin und Psychotherapeutin Irene Kloimüller aktuelle Überlegungen zum Thema „Fit für die Zukunft“ präsentierte.

abta-Präsidium und erweiterter Vorstand

Präsident Andreas Gruber (Head of Travel Management CEE von Siemens Österreich) wurde bei der abta-Generalversammlung ebenso im Amt bestätigt, wie die bisherigen zwei VizepräsidentInnen Sabine Toplak (Vice President Sales & Distribution Austria & Eastern Europe ACCOR Hotels) und Markus Grasel (persönliches Mitglied, früher A1 Telekom).

Neue Kassiererin ist Monika Milde (Travel Managerin bei Wolf Theiss Rechtsanwälte). Sie löst die aus dem Vorstand ausgeschiedene Romana Kneier (Raiffeisen Bank International) ab. Und Nachfolgerin von Doris Stoiser (Strabag) als Schriftführerin ist Marion Würtz-Schmiedberger (Assistant Management/Travel Management bei cargo-partner).

Verstärkt wird das Präsidium wie gehabt durch acht Mitglieder des erweiterten Vorstandes. Zu diesem zählen wie bisher Alexander Schnecke (Austrian Airlines), Roman Brauner (Hertz), Markus Emhofer (Amadeus Austria), Klaus Kretz (Europäische Reiseversicherung), Peter Tolinger (Verkehrsbüro Business Travel) und neu Angela Lille (Erste Group Services). In beratender Funktion stehen dem Vorstand auch weiterhin Wilfried Kropp (Kropp Kommunikation) und Christa Thomasser (ehemals Infineon) zur Verfügung.

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben