Buchungstrends März 2017

Starkes Frühbucher-Finale! Griechenland-Dynamik hält an

Print-Ausgabe 7. April 2015

Erfreulich ist, dass im Reisebüro-Vertrieb per Ende März bereits drei Flugpauschalreiseziele gegenüber vor zwei Jahren ins Plus gedreht haben

Auch der letzte Frühbucher-Monat für den Sommer 2017 brachte einen erfreulichen Trend sowohl bei den Online-Portalen als auch bei den Reisebüro-Buchungen. Wobei die anhaltende Spanien-Schwäche das Gesamtbild trübt.

Erfreulich ist, dass bei den Reisebüros Year-to-date bereits drei der Top 15 Ziele gegenüber dem März 2015 ins Plus gedreht haben (siehe Graphik; im Februar war dies nur bei Burgas der Fall) und die meisten Ziele außer Teneriffa Süd ihre Verluste gegenüber vor zwei Jahren verringern konnten.

Bei den Reisebüro-Buchungen liegen seit Jahresbeginn neben Antalya alle spanischen Top-15 Ziele im Minus. Im Gegenzug gibt es mit Kos eine dritte Destination (neben Hurghada und Marsa Alam) das nach drei Monaten bei einem dreistelligen Buchungs-Plus hält.

Tendenziell entwickelte sich Spanien bei den Online-Portalen besser, als im stationären Vertrieb, der aber nach wie vor eine weit höhere Dynamik (gemessen an den Zuwächsen) aufweist. Ob das auch in den kommenden vom Last-Minute-Geschäft geprägten Monaten der Fall sein wird, darüber mehr bei den kommenden TAIPURA-Analysen.

Der TAIPURA (T.A.I. Pauschalreise Buchungsradar) basiert auf den Daten der Amadeus-Tochter Traveltainment und weist Monat für Monat die Top-15 Performer unter allen Zielflughäfen aus, die über österreichische Online-Portale und Reisebüros gebucht werden. Die Auswertung gilt als repräsentativ für das Segment Veranstalter-Reisen. Der TAIPURA ist der einzige Marktindikator, der Monat für Monat Aussagen über die Entwicklung des österreichischen Flugpauschalreisen-Marktes liefert.

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 10. April 2017

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben