Buchungstrends März 2019

Mallorca wieder an der Spitze
Antalya online und offline im Plus

Print-Ausgabe 19. April 2019

Verbuchte online kräftige Zugewinne, verlor aber in den Reisebüros knapp ein Viertel: Palma de Mallorca

Auch der März sah einen eindeutigen Trend in Richtung Portal-Buchungen – die sieben meistgebuchten Flugpauschalreiseziele sind on- und offline ident

Die massive Zunahme des Flug­angebotes von Low Cost Carriern gegenüber dem Vorjahressommer sowie im Falle Antalyas von Sun-Express sorgt in Österreichs Flugpauschaltouristik für eine signifikante Verschiebung der Buchungen in Richtung Online-Portale. Das geht aus der Auswertung des TAIPURA (T.A.I. Pauschalreisebuchungs-Radar) für den März 2019 hervor. Der Trend ist sowohl anhand der Year-to-Date Entwicklung (siehe Tabellen auf dieser Seite) als auch im direkten Monatsvergleich feststellbar.

Die sieben vom Umsatzvolumen her meistgebuchten Flugpauschalreiseziele sind bei den Portalen und im stationären Vertrieb deckungsgleich. Die Entwicklung des Buchungsaufkommens weist bis auf zwei Destinationen (Antalya beide positiv, Marsa Alam beide rückläufig) in unterschiedliche Richtungen.

Beide Vertriebskanäle sehen im März erstmals wieder Palma de Mallorca (PMI) in Front. Bei den Portalen war dies letztmals im August vorigen Jahres der Fall, bei den Reisebüros im Juni. Während PMI online kräftige Zugewinne verbucht (Year-to-Date nahezu plus zwei Drittel), verloren die Reisebüros im selben Zeitraum knapp ein Viertel des Buchungsvolumens. Zufall ist das keiner, hält man sich das extreme Wachstum an Flugsesseln nach Mallorca vor Augen. Lauda bietet ab Wien bis zu vier tägliche Flüge, Eurowings durchgehend zwei und LEVEL einen. Ab dem Flughafen Salzburg sind Eurowings und Lauda je einmal pro Tag nach Mallorca unterwegs. Das Angebot ist damit um das Zweieinhalbfache größer, als vor einem Jahr.

Die Wirkung der Low Cost Carrier auf den Buchungstrend in Richtung Portale zeigt sich auch ganz deutlich am Beispiel Larnaca: Gab’s im Vorjahressommer neben den täglichen OS-Flügen nur zwei wöchentliche Eurowings-Rotationen ab Wien, so sind heuer Lauda und LEVEL je zweimal pro Woche nach Zypern unterwegs, Wizz Air viermal.

Hurghada hält auf beiden Vertriebswegen Platz zwei (Portale im Plus, Reisebüros im Minus), Antalya – auf beiden Vertriebswegen im Plus – liegt an dritter Stelle.

Bei den Reisebüros sind Year-­to-Date (also Jänner bis März) nur noch Dubai und Fuerteventura gegenüber dem Vorjahr im Plus. Alle anderen Ziele liegen unter den Vorjahreswerten.

Es gibt auch ein Top-15 Flugpauschalreiseziel, das auf beiden Vertriebswegen im Minus liegt: Marsa Alam (RMF). Hier ist vor allem die Reduktion des Flugvolumens aus Graz und Linz um jeweils nahezu die Hälfte verantwortlich. Ab Wien stehen gleichviele Flugsessel zur Verfügung, wie im Vorjahressommer.

Der TAIPURA basiert auf den Daten von Amadeus Leisure IT und weist die 15 meistgebuchten Flugpauschalreise-Ziele aus, die über österreichische Online-Portale und RBs gebucht werden. Gezählt werden nur TOMA-Buchungen (Pauschal- und Last Minute Reisen) für Veranstalter-Angebote in stationären Reisebüros, die mit Amadeus arbeiten. Ebenso werden die Buchungen auf österreichischen Internet-Portalen erhoben, die über IBEs (Internet-Booking-Engine) von Amadeus Leisure IT laufen. Die Auswertung gilt als repräsentativ für das Segment Veranstalter-Reisen.

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben