Buchungstrends Mai 2017

Mai als wahrer Wonnemonat!
Buchungs-Barometer bleibt auf schön

Print-Ausgabe 16. Juni 2017

Der seit November 2016 anhaltende erfreuliche Trend setzt sich fort – neben Griechenland-Stärke und Ägypten-Rallye deutet sich Ende der Antalya-Talfahrt an

Österreichs Flugpauschalreisemarkt fasst wieder richtig Tritt. Nachdem mit April 2015 ein kontinuierlicher Abwärtstrend eingesetzt hatte, hält die positive Entwicklung nun bereits den siebten Monat ohne Unterbrechung an. Vor allem die Reisebüros konnten im Mai 2017 stark punkten: 14 der Top 15 meistgebuchten Flugpauschalreiseziele lagen gegenüber dem Vorjahres-Mai im Plus, drei davon im dreistelligen Bereich, zehn weitere wuchsen zum Teil hoch zweistellig (siehe TAIPURA-Grafik auf Seite 3).

Der TAIPURA (T.A.I. Pauschalreisebuchungs-Radar) basiert auf den Daten der Amadeus-Tochter Traveltainment und weist Monat für Monat die 15 meistgebuchten Flugpauschalreiseziele aus, die über österreichische Online-Portale und österreichische Reisebüros gebucht werden. Während in den Grafiken auf Seite 3 die Veränderungen gegenüber dem Vorjahres-Mai dargestellt werden, zeigen die Tabellen auf dieser Seite die Entwicklung der Buchungen seit Jahresbeginn (Year-to-Date).

Meistgebuchtes Flugpauschalreiseziel 2017 Jänner bis Mai ist demnach Palma de Mallorca, sowohl bei den Portalen, als auch im stationären Vertrieb. Die RB-Buchungen bezüglich PMI liegen dabei noch unter jenen von vor einem Jahr, holen aber Monat für Monat auf. Bei den Portalen drehte Mallorca (bis April noch im Minus) im Mai erstmals ins Plus. Griechenland entwickelt sich weiterhin sehr erfreulich und auch bei den Ägypten-Buchungen zeigt sich das wiedergewonnene Vertrauen der Reisenden, wie die hohen Buchungszuwächse Year-to-Date sowohl für Marsa Alam als auch Hurghada zeigen – bei den RBs liegt das Plus sogar für beide Ziele im dreistelligen Bereich.

Auch im Falle von Antalya dürfte der Tiefpunkt durchschritten sein (siehe auch Beitrag auf Seite 11). Bei den Portalen hat sich der Rückstand auf das Vorjahresniveau seit Jahresbeginn halbiert, bei den RB-Buchungen ist er um rund ein Drittel geringer geworden.

Interessant ist bezüglich Antalya der Langzeit-Vergleich: Aktuell liegt die Destination in der Türkei um rund 80 Prozent unter den Buchungs-Werten von vor zwei Jahren. Dies darf aber nicht über einen wesentlichen Aspekt hinwegtäuschen: im Mai war AYT bei den Portalen nach PMI das zweit-stärkst gebuchte Flugpauschalreiseziel, im stationären Vertrieb nach Mallorca und Hurghada die Nummer 3! Das war zuletzt im Juni vorigen Jahres der Fall, danach rutschte Antalya kräftig ab. Die kommenden Monate werden zeigen, ob und wie sich das Comeback der Türkei festigen kann. 

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 16. Juni 2017

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben