Unter uns gesagt

Weiße Krieger

Print-Ausgabe 26. Februar 2016

Zu Zeiten des „Kalten Krieges“ kursierte ein Witz über PR-Techniken, mit denen die jeweils andere Supermacht ins schlechte Licht gerückt, die eigene dafür über den Klee gelobt wurde. Der Witz ging so:

Bei einem Wettrennen eines Amerikaners gegen einen Russen wurde der US-Athlet erster, der Russe musste sich geschlagen geben. In den USA titelten die Medien: „Großer Sieg der USA, Russland Letzter“. In der „Prawda“ lautete die Aufmachung: „Russe großartiger Zweiter, USA vorletzte.“

Daran erinnert ein wenig die von der SkiWelt Wilder Kaiser – Brixental lancierte Meldung, dass sie bei einer vom Portal „snowplaza“ durchgeführten Abstimmung soeben zum zweitbesten Skigebiet 2016 gekürt wurde.

Das ist schön. Nur: Wer wurde erster? Und wie schnitt die SkiWelt im Vorjahr ab? Zwei Klicks reichten, um das herauszufinden. 2015 war die SkiWelt Sieger, vor der Silvretta Arena Ischgl-Samnaun. Die gewann heuer und verdrängte die Brixentaler auf Rang zwei. Warum das nicht kommuniziert wurde? Antwort siehe oben. Mit dem feinen Unterschied, dass Ischgl-Samnaun erst gar nicht erwähnt wurde, stellt etwas erstaunt fest der

Peter

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 26. Februar 2016

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

CAPTCHA image

Nach oben