T.A.I. Airline-Analyse

Mehr bietet keiner! Emirates bei Widebodies einsame Klasse

T.A.I. 24 TOP News

22,5 Prozent der Flotten der Top-30 Airlines der Welt bestehen aktuell aus Großraum-Flugzeugen, exakt derselbe Anteil, wie vor fünf Jahren. Nur, dass die Flotten der 30 größten Airlines der Welt in diesem Zeitraum um mehr als ein Fünftel auf knapp 13.700 angewachsen sind, bei 3.149 Widebodies.

Gleichzeitig kam es zu einer Verschiebung der Großraum-Meister (siehe Tabelle weiter unten):

  • Emirates konnte die Nummer 1-Position weiter ausbauen (plus 31 Prozent auf 259 Großraumjets),
  • die IAG stieß hingegen mit plus 20 Prozent (189 Widebodies) auf Rang 2 vor,
  • gefolgt von Cathay Pacifik (plus 15 Prozent auf 179 Großraum-Flugzeuge).

Abgerutscht ist Air France-KLM, die ihre Widebody-Flotte um zehn Jets verringerte und von Platz 2 auf Rang 6 zurückgefallen ist.

Das stärkste Großraum-Wachstum unter den Top 30 verbuchte Qatar Airways mit plus 86 Prozent auf 147 Widebodies, womit sie heute über die weltweit 9.-größte Flotte an Großraumflugzeugen verfügt.

Wie sich all dies auf die Ertragskraft, das Angebot und die Auslastung niedergeschlagen hat, darüber mehr in der großen Top 30 Airline-Konzerne Analyse der T.A.I. am 14. Juni.

Artikel teilen per Mail verschicken ausdrucken

Erstellt am: 12. Juli 2017

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben