Emirates Airline

Dubai wird 2020 zum Bestseller!
Expo-Hype mit Kugel und Kegeln

Print-Ausgabe 29. November 2019

Emirates wird ihre Verkaufsbemühungen im Leisure-Bereich auf die Welt­ausstellung ausrichten – von Stopp-Overs bis zu reinen Expo-Packages ist alles möglich

Erstmals seit der „Great Exhibition“ in London Mitte des 19. Jh. findet 2020 die Weltausstellung in einem arabischen Land statt: Dubai ist Gastgeber der „Expo 2020“, die unter dem Motto „Connecting Minds, Creating the Future“ vom 20. Oktober 2020 bis zum 3. April 2021 über die Bühne gehen wird. 192 Nationen haben ihre Teilnahme angekündigt, darunter Österreich. Dessen auf einem 2.400 m² großen Grundstück stehender Pavillon unter dem Titel „Austria makes sense“ gilt als architektonisches Highlight – ein Ensemble aus 38 ineinander verschnittenen Kegeln, bei dem arabische Bautradition mit österreichischem Know-how verbunden wird.

Ein starkes Drittel größer wird der Emirates-Pavillon sein (3.300 m², drei Stockwerke, Fassade aus 26 Flugzeugflügeln). Für den Österreich-Chef von Emriates Martin Gross ist die Expo 2020 „ein absolut dominantes Thema. Wir werden unsere Verkaufsbemühungen im Leisure-Bereich darauf ausrichten.“ Die Bandbreite reicht von Stopovers bis hin zu reinen Expo-Packages.  „Die Herausforderung wird grundsätzlich sein, dass Consumer verstehen, was die Expo überhaupt ist“, so Gross. Schwer fallen sollte diese Aufklärungsarbeit bei täglich um die 60 Veranstaltungen und über 190 ausstellenden Nationen nicht: „Es wird unheimlich spannend für alle BesucherInnen“, ist Martin Gross überzeugt.

Insgesamt werden rund 25 Millionen BesucherInnen aus aller Welt erwartet. Das Gelände der Expo ist 438 ha groß, mit der „Al Wasl Plaza“ im Zentrum, die als riesige Kugel mit einem Durchmesser von 150 m und einer Höhe von 65 m gestaltet ist, mit Parks, Restaurants und vielen weiteren Bereichen. Insgesamt wird es auf dem Expo-Areal über 200 Restaurants sowie Kulinarik-Stationen geben. Die Expo kann direkt über eine neu gebaute Metro-Linie leicht erreicht werden. Die Eintrittspreise sind moderat: Das Tages-Ticket kostet 120 Dirham (ca. 30 Euro), die 3-Tageskarte umgerechnet ca. 65 Euro. Darüber hinaus gibt es Saison- oder Monatskarten. Erste Expo-Packages inklusive Anreise mit Emirates sind in Österreich bereits am Markt. „Der Verkauf ist toll“, freut sich Gross, der schon heuer einen starken Anstieg bei Dubai-Aufenthalten registriert.

Mit rund 230.000 aus Wien abfliegenden Passagieren war das Emirat im Vorjahr die mit Abstand stärkste außereuropäische Destination. Emirates verbindet Wien zweimal täglich mit Dubai, einmal mit dem Airbus A380 und einmal mit der Boeing 777-300 ER „Game Changer“. 

Kommentar schreiben

Bitte die Netiquette einhalten. * Pflichtfelder

Nach oben